Ab sofort ist das neue lexbizz Minor Release für den März 2021 verfügbar. Mit dem neuen Service-Pack stehen Usern neue Funktionen für das lexbizz Cloud ERP zur Verfügung.

Neue Funktionen mit dem lexbizz Minor Release März 2021

lexbizz hat das neue Release-Pack für das lexbizz Cloud ERP veröffentlicht. Das Update wird automatisch installiert, so dass Sie von den Funktionserweiterungen und Verbesserungen schnellstens profitieren. Weitere Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie zudem in Ihrer persönlichen Kunden-Kommunikation

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

lexbizz Minor Release März 2021

Steuern​

  • Anpassungen an der Steuer ID „EU LEISTUNGEN“: Der Steuer ID „EU LEISTUNGEN“ wurde die Steuerkategorie „EU LEISTUNG“ hinzugefügt. Die Berichte SO/​AR641000 hat Haufe ebenfalls entsprechend angepasst.
  • Aktualisierung des Features „Prüfung USt-IdNr.“: Auf Screen TX5030PT (Prüfung USt-IdNr.) ist die Spalte „Amtliche Bestätigungsmitteilung anfordern“ entfernt, da diese Funktion seitens BZSt nicht mehr unterstützt wird.

Buchhaltung

  • Auswertungsschlüssel: In Screen AR504500 war die Erstellung einer Steuerkorrektur für Skontoabzüge nicht möglich, wenn das Feature „Auswertungsschlüssel“ aktiviert war. Dies ist jetzt möglich.
  • Stichtagsbezogener DATEV-Export: Der DATEV-Export beinhaltet jetzt die Möglichkeit, Transaktionen nun auch nach Datum zu exportieren. Bei Aktivierung dieser Option können Sie daher einen entsprechenden Zeitraum (Datum von – Datum bis) auswählen.

Zahlungsverkehr

  • SEPA Export bei mehreren Firmen: Die SEPA Export-Datei, die in Screen AP305000 (Sammelzahlungen) erstellt werden kann, kann nun pro Firma erstellt werden.
  • Kundenaufträge verarbeiten: Bei Auswahl der Aktionen „Lieferung erstellen“ oder „Rechnung vorbereiten“ in Screen SO501000 (Kundenaufträge verarbeiten) wird ein Hinweis angezeigt, wenn es Aufträge gibt, die unbezahlte Vorauszahlungsrechnungen enthalten.
  • Behandlung von kleinen Überzahlungen: In Screen AR302000 (Zahlungen/​Verrechnungen) sind die Felder „Wertberichtigung“ und „WB Ursachencode“ editierbar, wenn die Checkbox „Wertberichtigungen aktivieren“ beim Kunden – Tab „Finanzen“ – aktiviert ist. Die Felder können für die Verrechnung der Überzahlung verwendet werden. In Screen CA306000 (Banktransaktionen verarbeiten) – Tab „Zahlung anlegen“, sind bei Auswahl des Moduls „Kreditoren“ oder „Debitoren“ die Felder „Wertberichtigung“ und „WB Ursachencode“ ebenfalls editierbar, wenn die Checkbox „Wertberichtigungen aktivieren“ beim Kunden – Tab „Finanzen“ – aktiviert ist.

Sonstiges

  • 2020 R2 Update 8: Die Acumatica Version 2020 R2 Update 8 ist nun in lexbizz integriert.
  • Zusätzliches Beschreibungsfeld (Zeilennotiz) für Artikel: In den folgenden Screens gibt es deshalb nun für hinzugefügte Artikel die Möglichkeit, eine zusätzliche Beschreibung hinzuzufügen. Aufrufbar über das Stiftsymbol „Eingabeart ändern“:
    • PO301000 (Bestellungen)
    • PO302000 (Wareneingang auf Bestellung)
    • AP301000 (Rechnungen und Gutschriften)

Die zusätzliche Beschreibung übergibt lexbizz von PO302000 entsprechend an AP301000. Außerdem wird das neue Feld bei Kopieren/​Einfügen eines Lieferauftrags (SO301000), einer Rechnung (SO303000), eines Wareneingangs (PO302000), einer Bestellung (PO301000) und Rechnungen und Gutschriften (AP301000) entsprechend mit übertragen.

  • Anpassung von Zugriffsrechten auf Allgemeine Abfragen: Für von Acumatica neu hinzugefügte Allgemeine Abfragen im Bereich „Hidden“ in Screen SM201020 (Zugriffsrechte pro Screen) wurden die Zugriffsrechte entsprechend der Administratoren Rolle zugewiesen.

Haben Sie Fragen zu lexbizz oder den einzelnen Funktionen? Kontaktieren Sie uns gern!