Menü

Umsatzsteuer mit Haufe X360 vorbereiten und an die Steuerbehörde übermitteln

Katrin Hemmerling
Katrin Hemmerling

Über die Umsatzsteuer werden die Entgelte, die ein Unternehmen für Lieferungen und sonstige Leistungen erhält, besteuert. Sie berechnet sich prozentual vom Entgelt. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie die Umsatzsteuer mit Haufe X360 (ehemals lexbizz) vorbereiten und an die Steuerbehörde übermitteln.

Was ist eine Umsatzsteuervoranmeldung?

Unternehmer müssen monatlich oder quartalsweise Umsatzsteuer-Voranmeldungen abgeben. Die in diesem Zeitraum entstandene Umsatzsteuer wird an die zuständige Steuerbehörde übermittelt und abgeführt. Ist ein Vorsteuerüberschuss entstanden, wird dieser erstattet oder ggf. mit anderen Steuerzahlungen verrechnet. Ob die Umsatzsteuervoranmeldung monatlich oder quartalsweise erfolgt, ist abhängig von der Umsatzsteuerzahllast des Vorjahres. Liegt diese Zahllast zwischen 1.000 und 7.500 Euro, erfolgt die Meldung im Quartal. Die monatliche Meldung erfolgt, wenn die Zahllast im Vorjahr mehr als 7.500 Euro betragen hat.

Was ist Haufe X360 (ehemals lexbizz)?

Haufe X360 ist eine Cloud ERP-Lösung für KMU vom ERP-Anbieter Haufe. Haufe X360 basiert auf der etablierten und branchenspezifischen Lösung Acumatica und ist optimal an den deutschen Mittelstand angepasst. Die anpassungsfähigen, vollintegrierten ERP-Anwendungen basieren auf führender Cloud-Technologie und bieten alle Kernfunktionalitäten einer ERP- und CRM-Software. So sind Sie in der Lage, alle Geschäftsbereiche in einem einzigen System abzubilden und durch effiziente Prozesse Ihr digitales Unternehmenswachstum zu steigern

Wann muss die Umsatzsteuer gemeldet werden?

Die Umsatzsteuer muss bis zum 10. Tag nach Ablauf des Voranmeldungszeitraum angemeldet sein. Dies bedeutet, dass die Umsatzsteueranmeldung für den Januar bis zum 10. Februar an das Finanzamt übermittelt sein muss. Liegt eine Dauerfristverlängerung vor, verlängert sich die Abgabefrist um einen Monat, sodass in unserem Beispiel die Umsatzsteuer für den Januar bis zum 10. März übermittelt sein muss.

Umsatzsteuer mit Haufe X360 vorbereiten und an die Steuerbehörde übermitteln

Mit Haufe X360 (ehemals lexbizz) können Sie die Umsatzsteuervoranmeldungen im System vorbereiten und über die ELSTER-Schnittstelle auch direkt an die zuständige Steuerbehörde übermitteln. Hierzu müssen Sie einmalig die Funktion „Elster Integration“ aktivieren.

Unter Systemmanagement finden Sie im Punkt Lizenzierung den Screen Funktionen aktivieren/deaktivieren (CS100000). Klicken Sie auf Ändern und setzen anschließend den Haken „Elster Integration“ im Punkt „Third Party Integrations“. Klicken Sie anschließend auf Aktivieren.

Umsatzsteuer Haufe X360

Stellen Sie sicher, dass Ihr zuständiges Finanzamt als Lieferant im Screen AP303000 angelegt ist. Es sollte im Feld Eigenschaften Kreditor den Kenner Lieferant ist Steuerbehörde im Register Allgemein tragen, sowie die 4-stellige Finanzamtsnummer im Feld Bundesfinanzamtsnummer im Register Einstellungen Steuerbehörde.

Umsatzsteuer Haufe X360
Umsatzsteuer lexbizz

Stellen Sie ebenfalls sicher, dass Ihre eigene Steuer-Nr. im Firmenstamm im Screen CS101500 hinterlegt ist. Diese hinterlegen Sie im Reiter Firmendetails unter Steuer Informationen im Feld Steuernummer.

Vorbereiten der Umsatzsteuervoranmeldung

Öffnen Sie in der Hauptnavigation Steuern und klicken Sie die Kachel UStVA vorbereiten (TX501000). Ihr Unternehmen ist standardmäßig hinterlegt. Wählen Sie im Feld Steuerbehörde das Finanzamt aus.

Anschließend wählen Sie im Feld Steuerperiode die Steuerperiode aus, für die Sie die Umsatzsteuervoranmeldung erstellen möchten. Die Felder Von und Bis zeigen das Anfangs- und Enddatum der ausgewählten Steuerperiode an.

Die Detailansicht stellt die entsprechenden Zeilen der UStVA-Auswertung und die ermittelten Beträge dar. Klicken Sie nun den Button UStVA vorbereiten.

Umsatzsteuer Haufe X360

Haufe X360 erzeugt die Voranmeldung für die gewählte Periode und wechselt in den Prozess UStVA freigeben.

Umsatzsteuervoranmeldung freigeben

Sie befinden sich nun im Screen UStVA freigeben (TX502000). Im Feld Revision zeigt Haufe X360 automatisch an, ob es sich um die erste (Zähler 1) oder eine korrigierte (Zähler > 1, je nach Anzahl der Korrekturen) Umsatzsteuervoranmeldung handelt.

Sofern Sie den in magenta unterstrichenen Betrag in einer Zeile anklicken, gelangen Sie in die Ansicht UStVA Details (TX502010) und die relevanten Umsätze werden vorgefiltert zur Validierung dargestellt.

Umsatzsteuer Haufe X360

Aktivieren Sie die Schaltfläche Freigeben, um die Umsatzsteuervoranmeldung zu erzeugen. Ab diesem Zeitpunkt ist ein Löschen der UStVA nicht mehr möglich. Sie können ausschließlich Korrekturversionen erstellen.

Über die Schaltfläche An ELSTER übermitteln können Sie die Umsatzsteuervoranmeldung nun an die zuständige Steuerbehörde übermitteln. Die Übertragungsprotokolle sind im Reiter Elster Übertragungen einsehbar.

Umsatzsteuer Haufe X360

Haben Sie Fragen zur Umsatzsteuer in Haufe X360 oder brauchen Hilfe dazu? Buchen Sie doch einen Termin mit unseren ERP-Experten.

Wichtige Schlagwörter in diesem Beitrag:

Dieser Beitrag gehört in diese Kategorie:

Kommen Sie mit uns ins DigiTAL. Gemeinsam bringen wir Ihr Unternehmen auf Kurs!

Jedes Unternehmen hat individuelle Anforderungen – kein Kurs ist derselbe. Deshalb weben wir gemeinsam mit Ihnen Ihr individuelles Segel für die Reise ins DigiTAL. Unsere Software-Lösungen bilden hierfür Ihre individuelle Grundlage.

Seit mehr als 20 Jahren befahren wir DIGITAL-WEBER den Datenfluss ins DigiTAL. Wir gehen individuell auf Ihre Bedürfnisse ein und helfen Ihnen, Digitalstrategien zu entwickeln sowie diese gemeinsam umzusetzen. 

Wer nicht weiß, wie er sein Schiff segelt, geht unter. Ob persönliche Coachings, maßgeschneiderte Workshops auch online oder zeitsparende Inhouse-Trainings – unsere Experten sind Ihr kompetenter Kapitän für alle Gewässer.

Wie ein Segelschiff, muss Ihre Unternehmenssoftware gewartet und verwaltet werden. Dafür benötigen Sie eine Crew, die sich mit der Thematik auskennt und sich zudem permanent weiterbildet.

Wie ein Segelschiff, muss Ihre Unternehmenssoftware gewartet und verwaltet werden. Dafür benötigen Sie eine Crew, die sich mit der Thematik auskennt und sich zudem permanent weiterbildet.

Aktuelle Beiträge aus unserem Blog

So erreichen Sie uns!

DIE DIGITAL-WEBER
Schleißheimer Str. 39
85748 Garching bei München

Tel.: +49 (89) 24 41 46 52 – 0

E-Mail: team[[at]]die-digital-weber.de

Kommen Sie mit uns ins DigiTAL. Gemeinsam bringen wir Ihr Unternehmen auf Kurs!

Unser Trend-Radar

In unserem Trend-Radar finden Sie Themen, die unsere Kundschaft aktuell verstärkt beschäftigen.

Das beschäftigt unsere Kundschaft aktuell:

Digitale Geschäftsprozesse

Die Reise ins DigiTAL sieht bei jedem Unternehmen anders aus. Manche starten noch in Analogien inmitten von Papierbergen, andere setzen bereits die Segel für den Digitalwind, um auf dem Datenfluss die letzten Meter zu bestreiten.

Unternehmens-
software

Projekt-
management

... und ein weiteres Thema:

Online-Marketing & Inbound

Sind auch Sie bereits einmal über den Begriff "Inbound" gestolpert und haben sich gefragt, was eigentlich dahintersteckt? Wir bieten Ihnen einen ausführlichen Überblick über die verschiedenen Bereiche und erklären, welche Bedeutung Inbound auch für Ihr Unternehmen und Ihre Marke hat.
... wichtig auch für viele Unternehmen:

Work Life Balance

Die Work-Life-Balance wird immer wichtiger. Sie steht für einen Zustand, in dem Arbeits- und Privatleben miteinander in Einklang stehen. Denn eine Crew, bei der die Work-Life-Balance stimmt, ist engagierter und motivierter. Das steigert das Unternehmenswachstum!

Hybrides
Arbeiten

Human Centric & Growth Mindset

... und das Meta-Thema unserer Zeit:

Von Analogien ins DigiTAL

Das DigiTAL ist ein virtueller Ort, in dem Sie mit Ihrem Unternehmen eine digitale Infrastruktur, eine EAS-Architektur, haben. Damit können Sie Ihr digitales Unternehmenswachstum vorantreiben. Kommen Sie mit uns ins DigiTAL, lassen Sie uns die Segel setzen!

Förderung mit
dem Digitalbonus

Enterprise Application Software (EAS)

Mehr aktuelle Themen auf unserem Blog: