Suche

Menü

Vereinfachung der Abläufe: Der Einfluss von ERP-Software auf kleine und mittlere Unternehmen

Matthias Weber
Matthias Weber

Die Verschlankung und Vereinfachung Ihres Unternehmens ist der Schlüssel zum Wachstum Ihres KMUs, ohne dass Sie als Unternehmer ausbrennen. Dazu brauchen Sie die richtigen Tools für die Unternehmensverwaltung.

Vereinfachung der Abläufe: Der Einfluss von ERP-Software auf kleine und mittlere Unternehmen

Ein Unternehmen zu gründen kann schwierig sein – jeder Kleinunternehmer weiß das. Aber im Vergleich zum Betrieb eines Unternehmens scheint die Gründung ein Kinderspiel zu sein. Das heißt, es sei denn, Sie finden Wege, Ihren Betrieb zu vereinfachen.

Die Verschlankung und Vereinfachung Ihres Unternehmens ist der Schlüssel zum Wachstum Ihres kleinen Unternehmens, ohne dass Sie als Unternehmer ausbrennen. Dazu brauchen Sie die richtigen Werkzeuge für die Unternehmensführung. Ein Tool, das Sie in Ihrem Arsenal haben sollten, ist ERP-Software.

Wie kann ERP-Software Ihnen helfen, Ihr Unternehmen zu rationalisieren? Wenn Sie verstehen, welche Auswirkungen ERP-Software auf Ihr kleines Unternehmen haben kann und wie Sie eine ERP-Lösung implementieren, können Sie das Beste aus Ihrer Technologieinvestition herausholen.

7 Hauptvorteile von ERP-Software für kleine Unternehmen

Lassen Sie uns mit den Grundlagen beginnen. ERP-Software (Enterprise Resource Planning) ist eine Sammlung von Geschäftsanwendungen, die verschiedene Geschäftsprozesse und Funktionen in einem Unternehmen automatisiert. Die richtige Lösung kann dazu beitragen, die Effizienz zu steigern, Prozesse zu rationalisieren und eine Kultur der Zusammenarbeit innerhalb des Unternehmens zu fördern.

Jeder dieser sieben Vorteile sollte Sie davon überzeugen, dass es sich lohnt, sie zu haben.

1. Zentralisierte Geschäftsprozesse

Ein ERP-System bietet eine einheitliche Plattform, auf der alle Geschäftsprozesse zusammenlaufen. Es kann chaotisch sein, ein Unternehmen zu führen, in dem Ihre Teams für Vertrieb, Lagerhaltung, Finanzen und Personalwesen mit unterschiedlicher Software arbeiten. ERP-Software verbindet alle Ihre Abteilungen an einem Ort miteinander.

So können Sie beispielsweise eine Automatisierung einrichten, die den Lagerbestand aktualisiert und Ihre Buchhaltung anpasst, wenn Verkäufe eingehen. Dadurch wird Redundanz vermieden und die Konsistenz zwischen den Abteilungen sichergestellt.

2. Datenzugriff in Echtzeit

Der Echtzeit-Zugriff auf wichtige Geschäftsdaten bedeutet, dass Entscheidungsträger aktuelle Einblicke erhalten, wann immer sie diese benötigen. Mit ERP-Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen sehen Sie sofort, welche Produkte sich am besten verkaufen, welche zur Neige gehen und können sogar die Kaufgewohnheiten Ihrer Kunden nachverfolgen – so können Sie fundierte Entscheidungen über die Auffüllung der Lagerbestände, Marketingstrategien und vieles mehr treffen.

3. Verbesserte Berichterstattung und Analyse

Erweiterte Berichte und Analysen sind ein weiterer Vorteil von datengesteuerten ERP-Lösungen. Die richtige Lösung bietet robuste Reporting-Tools, mit denen Sie umfassende Geschäftsberichte erstellen können.

Für kleine und mittlere Unternehmen, die ihr Geschäft ausbauen möchten, kann ERP-Software detaillierte Berichte erstellen, um Verkaufstrends, Kundenpräferenzen und saisonale Schwankungen zu analysieren, so dass Sie Ihre Strategie effektiver gestalten können.

4. Verbesserter Kundenservice

Zufriedene Kunden sind das Rückgrat eines jeden Unternehmens, und die richtige ERP-Lösung für kleine Unternehmen kann den Kundenservice verbessern, indem sie die Abläufe rationalisiert und zeitnahe Antworten gewährleistet.

ERP ermöglicht es Kundendienstmitarbeitern, sofort die Auftragsdetails abzurufen, den Auftragsstatus zu überprüfen und sich um alle Kundenanliegen zu kümmern. Diese rasche Reaktion stellt den Kunden zufrieden und schafft Vertrauen. Sie können einen erstklassigen Service gewährleisten, indem Sie Module für das Kundenbeziehungsmanagement (CRM) in Ihr ERP integrieren.

5. Kosteneinsparungen

Die anfängliche Investition in eine ERP-Lösung mag zwar hoch erscheinen, aber die langfristigen Kosteneinsparungen werden erheblich sein. Durch rationalisierte Abläufe, weniger manuelle Aufgaben und weniger Fehler können Unternehmen Zeit und Geld sparen.

6. Skalierbarkeit

Wenn Ihr Unternehmen wächst, steigen auch Ihre betrieblichen Anforderungen. Das Schöne an einem ERP-System ist seine Skalierbarkeit. Heute sind Sie vielleicht ein lokales Unternehmen mit einem Standort, aber was ist, wenn Sie planen, national oder global zu expandieren?

Mit einem Cloud-basierten ERP-System für kleine Unternehmen lassen sich neue Module oder Benutzer leicht hinzufügen, wenn sich Ihre Geschäftsanforderungen weiterentwickeln. Wenn Sie also Ihr Unternehmen erweitern, müssen Sie nicht ein ganz neues System einrichten, sondern können Ihr bestehendes ERP-System einfach erweitern, um neue Standorte zu integrieren.

7. Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und Sicherheit

Die Einhaltung von Branchenvorschriften kann entmutigend sein, insbesondere für kleinere Unternehmen. ERP-Systeme helfen Unternehmen dabei, diese Vorschriften einzuhalten, indem sie standardisierte und nachvollziehbare Prozesse gewährleisten.

Wie Sie Ihre Abläufe mit ERP-Software vereinfachen können

Die Einführung eines ERP-Systems kann die Geschäftsabläufe erheblich vereinfachen. Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, um dies zu erreichen:

1. Definieren Sie klare Zielvorgaben

Wenn Sie klare Ziele haben und wissen, was Sie mit dem ERP-System erreichen wollen, können Sie sich bei der Auswahl des ERP-Systems und bei der Implementierung orientieren.

2. Wählen Sie die richtige ERP-Lösung

Nicht alle ERP-Systeme sind gleich, also müssen Sie sich gut informieren. Prüfen Sie mehrere Optionen und Lösungen und wählen Sie eine aus, die Ihren Geschäftsanforderungen entspricht.

3. Erfassen Sie die aktuellen Prozesse

Bevor Sie Ihre Geschäftsabläufe in das ERP-System integrieren, sollten Sie alle bestehenden Geschäftsprozesse dokumentieren, damit Sie sie leicht digital in Ihrem System abbilden können. So erhalten Sie ein klares Bild Ihrer Abläufe und können Bereiche mit Redundanzen oder Ineffizienzen identifizieren, die das ERP-System beheben kann.

4. Anpassen und konfigurieren

Viele ERP-Systeme werden zwar mit Standardfunktionen geliefert, aber viele müssen manuell konfiguriert werden, um Ihren spezifischen Geschäftsanforderungen zu entsprechen. Zu den Anpassungen gehören beispielsweise benutzerdefinierte Workflows, Berichtsvorlagen oder Benutzerzugriffsebenen. Einige ERP-Systeme bieten auch branchenspezifische Module an, die Sie auf Ihren Betrieb zuschneiden können.

5. Datenmigration

Die Übertragung aller relevanten Daten aus Ihren bestehenden Systemen in das ERP-System kann ein komplexer Schritt sein, der Datenbereinigung, -validierung und die Sicherstellung der Datenintegrität beinhaltet. Aber es wird sich lohnen, wenn Sie alle Daten an einem Ort zur Verarbeitung und Speicherung haben.

6. Bieten Sie umfassende Schulungen an

Ein ERP-System ist nur so gut wie die Menschen, die es benutzen. Sie müssen also sicherstellen, dass jedes Teammitglied eine angemessene Schulung erhält, von der Geschäftsleitung bis hin zu den Mitarbeitern vor Ort.

7. Überwachen und Optimieren

Sobald Ihr ERP-System in Betrieb ist, sollten Sie die Leistung kontinuierlich überwachen. Holen Sie das Feedback der Benutzer ein, um zu erfahren, mit welchen Herausforderungen sie konfrontiert sind oder welche Vorschläge sie zur Verbesserung Ihrer Arbeitsabläufe haben. Mit der Zeit werden Sie vielleicht Bereiche finden, die weitere Anpassungen oder zusätzliche Module benötigen.

8. Überprüfen Sie regelmäßig Ihre Prozesse

So wie Ihr Unternehmen wächst und sich entwickelt, sollten auch Ihre ERP-Prozesse angepasst werden. Überprüfen Sie die Arbeitsabläufe regelmäßig und passen Sie sie an alle Änderungen der Geschäftsstrategie oder der Betriebsabläufe an.

ERP-Systeme bieten eine bessere Zukunft für SMBs

Es wird erwartet, dass der Markt für ERP-Softwarelösungen bis 2027 auf 49,50 Milliarden Dollar anwachsen wird, was auf eine steigende Nachfrage nach diesen Lösungen hindeutet. Dies zeigt nur, dass Unternehmen, unabhängig von ihrer Größe, den Wert dieser Tools erkennen.

Entdecken Sie, wie ERP das Wachstum Ihres Unternehmens unterstützen kann. Nutzen Sie die digitale Wirtschaft mit Cloud ERP, das maßgeschneidert ist, um leistungsstarke Geschäftsvorteile und Kosteneinsparungen zu erzielen. Kontaktieren Sie uns noch heute, um mehr darüber zu erfahren, wie unser System Ihr Unternehmen verändern kann.

Kommen Sie mit uns ins DigiTAL. Gemeinsam bringen wir Ihr Unternehmen auf Kurs!

Jedes Unternehmen hat individuelle Anforderungen – kein Kurs ist derselbe. Deshalb weben wir gemeinsam mit Ihnen Ihr individuelles Segel für die Reise ins DigiTAL. Unsere Software-Lösungen bilden hierfür Ihre individuelle Grundlage.

Seit mehr als 20 Jahren bringen wir unsere Kundschaft ins DigiTAL. Wir gehen individuell auf Ihre Bedürfnisse ein und helfen Ihnen, Digitalstrategien zu entwickeln sowie diese gemeinsam umzusetzen. 

Wer nicht weiß, wie er sein Schiff segelt, geht unter. Ob persönliche Coachings, maßgeschneiderte Workshops auch online oder zeitsparende Inhouse-Trainings – unsere Experten sind Ihr kompetenter Kapitän für alle Gewässer.

Wie ein Segelschiff, muss Ihre Unternehmenssoftware gewartet und verwaltet werden. Dafür benötigen Sie eine Crew, die sich mit der Thematik auskennt und sich zudem permanent weiterbildet.

Wie ein Segelschiff, muss Ihre Unternehmenssoftware gewartet und verwaltet werden. Dafür benötigen Sie eine Crew, die sich mit der Thematik auskennt und sich zudem permanent weiterbildet.

Unsere aktuellen Blog-Beiträge!

Unser #digitalTeam schreibt regelmäßig über Themen die unsere Kundschaft bewegen. Lesen Sie hier die aktuellsten Beiträge:

Aktuelle Beiträge aus unserem Blog

So erreichen Sie uns!

DIE DIGITAL-WEBER
Schleißheimer Str. 39
85748 Garching bei München

Tel.: +49 (89) 24 41 46 52 – 0

Service-Zeiten: 09:00 – 12:30 und 13:30 – 17:00
von Montag bis Freitag (außer an bayerischen Feiertagen)

E-Mail: team[[at]]die-digital-weber.de

Beiträge von Matthias:

Kommen Sie mit uns ins DigiTAL. Gemeinsam bringen wir Ihr Unternehmen auf Kurs!

Unser Trend-Radar

In unserem Trend-Radar finden Sie Themen, die unsere Kundschaft aktuell verstärkt beschäftigen.

Das beschäftigt unsere Kundschaft aktuell:

Digitale Geschäftsprozesse

Die Reise ins DigiTAL sieht bei jedem Unternehmen anders aus. Manche starten noch in Analogien inmitten von Papierbergen, andere setzen bereits die Segel für den Digitalwind, um auf dem Datenfluss die letzten Meter zu bestreiten.

Unternehmens-
software

Projekt-
management

... und ein weiteres Thema:

Online-Marketing & Inbound

Sind auch Sie bereits einmal über den Begriff "Inbound" gestolpert und haben sich gefragt, was eigentlich dahintersteckt? Wir bieten Ihnen einen ausführlichen Überblick über die verschiedenen Bereiche und erklären, welche Bedeutung Inbound auch für Ihr Unternehmen und Ihre Marke hat.
... wichtig auch für viele Unternehmen:

Wirtschaftskrise

Fachkräftemangel. Gestörte Lieferketten. Steigende Energiekosten. Hohe Inflation. Mittlerweile belegt es auch die Faktenlage: Das Jahr 2023 steht im Zeichen der Wirtschaftskrise und stellt damit eine große Herausforderung für deutsche Unternehmen dar.
... und das Meta-Thema unserer Zeit:

Von Analogien ins DigiTAL

Das DigiTAL ist ein virtueller Ort, in dem Sie mit Ihrem Unternehmen eine digitale Infrastruktur, eine EAS-Architektur, haben. Damit können Sie Ihr digitales Unternehmenswachstum vorantreiben. Kommen Sie mit uns ins DigiTAL, lassen Sie uns die Segel setzen!

Förderung mit
dem Digitalbonus

Enterprise Application Software (EAS)

Mehr aktuelle Themen auf unserem Blog: