Menü

Wie Sie sich mit ERP und einem ERP-System auf eine Rezession vorbereiten können

QITT-Cloud
Matthias Weber
Matthias Weber

Bei der Vorbereitung auf und der Bewältigung von Rezessionen sind nur wenige Ressourcen so wertvoll wie ein ERP-System. Hier erfahren Sie, wie Sie sich auf eine Rezession vorbereiten.

Wie Sie sich mit ERP und einem ERP-System auf eine Rezession vorbereiten können

Rezessionen betreffen alle Unternehmen, unabhängig von ihrer Branche oder Größe. Rückläufige Umsätze im Groß- und Einzelhandel, Produktionsraten in der Industrie, Einkommen und vieles mehr können sich über Monate hinweg negativ auf Unternehmen auswirken. Um eine Rezession erfolgreich zu überstehen, sollten Sie sich an denjenigen orientieren, die vor einem Sturm Notvorräte anlegen und Ihr Unternehmen im Voraus vorbereiten. Das bedeutet natürlich, dass Sie wissen müssen, wie Sie sich auf eine Rezession vorbereiten können.

Wir haben eine Liste von Schritten zusammengestellt, die Sie unternehmen können, um sicherer durch die Rezession kommen zu können. Spoiler: Und jeder dieser Schritte kann durch eine cloudbasierte Enterprise Resource Planning (ERP)-Lösung vereinfacht werden.

10 Gründe für Cloud ERP

Wie ERP Ihnen hilft, sich auf die Zukunft vorzubereiten – schon heute

Eine Cloud-ERP-Lösung ist ein umfassendes Business-Management-Tool, das als zentraler Datenspeicher fungiert und Echtzeitinformationen aus allen Abteilungen eines Unternehmens enthält. Das System rationalisiert den Geschäftsbetrieb, indem es rund um die Uhr und überall Zugriff auf diese Daten bietet. Eine solche effiziente 360°-Sicht auf Ihr Unternehmen ist entscheidend für die Analyse von Abläufen, die Erstellung von Prognosen und die Vorbereitung auf eine Rezession.

Analyisieren und durchleuchten Sie die wertvollsten Bereiche Ihres Unternehmens

Nicht alle Bereiche Ihres Unternehmens sind gleich wertvoll. Zwar trägt jeder zweifellos auf seine Weise dazu bei, aber einige Bereiche Ihres Unternehmens können als absolut unverzichtbar eingestuft werden. Mit der Transparenz, die ERP bietet, können Sie die profitabelsten und die am wenigsten profitablen Bereiche Ihres Unternehmens leicht identifizieren und sie für den Ausbau oder die Beschneidung klassifizieren, je nachdem.

Wenn eine Beschneidung notwendig ist, um sich auf eine Rezession vorzubereiten, gibt es mehrere Maßnahmen zur Kostensenkung:

  • Verschlankung der Lieferkette
  • Verkleinerung des Büros oder Umzug in ein preiswerteres Gebäude oder Gebiet
  • Schließung von Einrichtungen
  • Reduzierung oder Abschaffung von externen professionellen Dienstleistungen wie Agenturen und Auftragnehmern usw.

Aber auch die Implementierung neuer Technologien, wie z.B. einer cloudbasierten ERP-Lösung, ist eine Möglichkeit, die Effizienz und Rentabilität zu steigern – ohne dass dafür unbedingt Entlassungen, Lohnkürzungen oder Personalabbau erforderlich sind.

Schulden tilgen und neue finanzielle Verbindlichkeiten vermeiden

Schulden sind normal, denn Unternehmen müssen ihren Betrieb finanzieren. Wenn Sie sich Geld geliehen oder eine Firmenkreditkarte benutzt haben, dann stehen wahrscheinlich noch Zahlungen aus. In einer gesunden Wirtschaft ist dies kein Problem, aber in einer Rezession kann es Ihren Zugang zu Bargeld einschränken und Investoren dazu veranlassen, das Unternehmen zu meiden.

Bevor eine Rezession eintritt, sollten Sie:

  • Zahlen Sie Ihre Schulden ab, wenn möglich.
  • Reduzieren Sie Ihre Kosten/Ausgaben.
  • Vermeiden Sie neue finanzielle Verbindlichkeiten.
  • Bauen Sie eine Bargeldreserve auf.

Übrigens: Eine cloudbasierte ERP-Lösung verschafft Ihnen einen besseren Überblick über Ihre Buchhaltungs- und Finanzdaten, was Ihnen wiederum hilft, die Schulden zu identifizieren, die Sie abbauen können. (Viele Berater empfehlen die „Schuldenlawinenstrategie“, bei der die Kredite mit den höchsten Zinssätzen zuerst getilgt werden). Ein ERP-System kann Ihnen auch dabei helfen, Ihr Budget auf der Grundlage genauer Daten neu zu bewerten – und neu festzulegen.

Entwickeln Sie einen stabilen und nachhaltigen Zugang zu Kapital

Die Verwaltung der Finanzen beschränkt sich nicht darauf, Schulden zu tilgen und Ausgaben einzuschränken. Dazu gehört auch die Sicherung zusätzlicher Finanzmittel, z.B. eine Kreditlinie für Ihr Unternehmen. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie Zugang zu kurzfristigen Finanzmitteln haben, wenn unerwartete Ausgaben anfallen oder die Einnahmen versiegen.

Denken Sie daran, dass es viel einfacher ist, einen guten Zinssatz zu erhalten, wenn Ihr Unternehmen floriert. Es ist auch viel einfacher, wenn Sie über eine ERP-Lösung mit einem integrierten Finanzmanagementmodul verfügen, mit dem Sie Aktivitäten nachverfolgen, personalisierte Berichte und Dashboards erstellen und Arbeitsabläufe automatisieren können – all dies vereinfacht einen möglicherweise komplexen Antragsprozess, indem es Ihnen ein vollständiges Bild Ihrer Finanzen an die Hand gibt.

Diversifizieren Sie Ihre Einnahmequellen

Wenn eine Rezession eintritt, sind sowohl Unternehmen als auch Verbraucher betroffen. Da niemand vor dem wirtschaftlichen Abschwung gefeit ist, ist es wahrscheinlich, dass einige Ihrer Kunden nicht pünktlich oder überhaupt nicht zahlen können. Der beste Zeitpunkt, diese Sorge zu zerstreuen, ist, bevor es dazu kommt. Und das geht am besten, indem Sie Ihre Einnahmequellen diversifizieren.

Wenn Sie von einem kleinen, eng definierten Publikum oder einem einzigen Kunden abhängig sind, müssen Sie Ihren Aktionsradius erweitern. Diese Ausweitung könnte in Form einer Suche nach Kunden in anderen Märkten oder einer Verstärkung Ihrer Marketingbemühungen erfolgen.

Um sicherzustellen, dass Sie keine Zeit und kein Geld für ineffektive Methoden verschwenden, kann Ihr ERP-System dabei helfen, Muster und Trends in Ihren Publikumsdaten zu erkennen und so zu verhindern, dass Sie Ihr Geschäft überstrapazieren.

Reduzieren Sie Ihren Lagerbestand

Wenn es für Ihr Geschäftsmodell zutreffend ist, sollten Sie darüber nachdenken, Ihren aktuellen Lagerbestand zu reduzieren. Während einer Rezession ist es entscheidend, die Menge an Bargeld, die in nicht liquiden Vermögenswerten gebunden ist, zu minimieren. Je schwieriger Ihre Vermögenswerte zu liquidieren sind, desto mehr sollten Sie darüber nachdenken, Ihren Gesamtbestand zu reduzieren.

ERP-Systeme sind für Unternehmen, die komplizierte Lieferketten oder Logistikabläufe verwalten, unverzichtbar. Mit den Bestandsverwaltungsfunktionen Ihrer ERP-Software sind Sie in der Lage, Ihre Bestände schnell zu ermitteln und an den aktuellen Bedarf sowie an zukünftige Prognosen anzupassen. Mit einem leistungsfähigen ERP-System können Sie Ihren Bestand reduzieren und gleichzeitig Engpässe oder Unterbrechungen verhindern.

Bauen Sie eine Kultur der Widerstandsfähigkeit auf

Eine Rezession ist stressig für Sie, Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter. Aber es liegt an Ihnen, diesen Stress zu verringern, indem Sie eine Kultur der Resilienz aufbauen. Resilienz ist die Fähigkeit, sich von einer Störung oder großen Herausforderung zu erholen. Es ist einfacher, widerstandsfähig zu sein, wenn Sie wissen, was in Ihrem Unternehmen und in der Branche insgesamt geschieht.

Wenn Sie Ihre Mitarbeiter durch offene Kommunikation, Zusammenarbeit und Transparenz auf dem Laufenden halten, bleiben sie nicht nur auf dem Laufenden, sondern haben auch die Gewissheit, dass Sie einen Plan haben, um den wirtschaftlichen Sturm zu überstehen. Und da Sie ihnen die Details anvertraut haben, werden sie eher bereit sein, auch angesichts unerwarteter Herausforderungen standhaft zu bleiben.

Glücklicherweise müssen Sie nicht nach einem oder mehreren Systemen suchen, die Ihnen helfen, die Kommunikationslinien offen zu halten. Ihre zentralisierte ERP-Lösung ist die perfekte Plattform, um das gesamte Unternehmen einzubinden und zu informieren.

Wie wir von den Digital-Webern helfen können!

Wenn Sie wissen, wie Sie sich auf eine Rezession vorbereiten können, und wenn Sie verstehen, wie wichtig es ist, dies zu tun, bevor die Rezession eintritt, haben Sie einen klaren Vorteil gegenüber Ihren Mitbewerbern. Während diese verzweifelt versuchen, herauszufinden, wie sie auf die Wirtschaftskrise reagieren sollen, bleiben Sie ruhig, weil Sie wissen, dass Ihr Unternehmen – das auf einer modernen cloudbasierten ERP-Lösung beruht – dem Sturm standhalten kann.

Wenn Sie bereit sind, das richtige ERP-System für Ihr Unternehmen zu finden, dann kontaktieren Sie noch heute die ERP-Experten von den Digital-Webern. Unsere flexiblen und zukunftssicheren Cloud-ERP-Softwares bietet Ihnen und Ihren Teams alles, was sie brauchen, um auf dem schnelllebigen Markt und in der sich ständig verändernden Wirtschaft erfolgreich zu sein.

Wichtige Schlagwörter in diesem Beitrag:

Dieser Beitrag gehört in diese Kategorie:

Kommen Sie mit uns ins DigiTAL. Gemeinsam bringen wir Ihr Unternehmen auf Kurs!

Jedes Unternehmen hat individuelle Anforderungen – kein Kurs ist derselbe. Deshalb weben wir gemeinsam mit Ihnen Ihr individuelles Segel für die Reise ins DigiTAL. Unsere Software-Lösungen bilden hierfür Ihre individuelle Grundlage.

Seit mehr als 20 Jahren befahren wir DIGITAL-WEBER den Datenfluss ins DigiTAL. Wir gehen individuell auf Ihre Bedürfnisse ein und helfen Ihnen, Digitalstrategien zu entwickeln sowie diese gemeinsam umzusetzen. 

Wer nicht weiß, wie er sein Schiff segelt, geht unter. Ob persönliche Coachings, maßgeschneiderte Workshops auch online oder zeitsparende Inhouse-Trainings – unsere Experten sind Ihr kompetenter Kapitän für alle Gewässer.

Wie ein Segelschiff, muss Ihre Unternehmenssoftware gewartet und verwaltet werden. Dafür benötigen Sie eine Crew, die sich mit der Thematik auskennt und sich zudem permanent weiterbildet.

Wie ein Segelschiff, muss Ihre Unternehmenssoftware gewartet und verwaltet werden. Dafür benötigen Sie eine Crew, die sich mit der Thematik auskennt und sich zudem permanent weiterbildet.

Aktuelle Beiträge aus unserem Blog

So erreichen Sie uns!

DIE DIGITAL-WEBER
Schleißheimer Str. 39
85748 Garching bei München

Tel.: +49 (89) 24 41 46 52 – 0

Service-Zeiten: 09:00 – 12:30 und 13:30 – 17:00
von Montag bis Freitag (außer an bayerischen Feiertagen)

E-Mail: team[[at]]die-digital-weber.de

Beiträge von Matthias:

Das Auf und Ab der Konjunktur

Das Thema Konjunktur ist gerade wieder allgegenwärtig. Stetig berichten die Medien über die Konjunktur und deren Bedeutung der aktuellen Lage für die Wirtschaft. Doch was

Weiterlesen »

Was ist eine Rezession?

Hohe Inflation, Lieferengpässe und steigende Energiekosten: Die aktuelle Lage ist alles andere als einfach für die Wirtschaft. Immer häufiger ist auch zu lesen, dass die

Weiterlesen »

Kommen Sie mit uns ins DigiTAL. Gemeinsam bringen wir Ihr Unternehmen auf Kurs!

Unser Trend-Radar

In unserem Trend-Radar finden Sie Themen, die unsere Kundschaft aktuell verstärkt beschäftigen.

Das beschäftigt unsere Kundschaft aktuell:

Digitale Geschäftsprozesse

Die Reise ins DigiTAL sieht bei jedem Unternehmen anders aus. Manche starten noch in Analogien inmitten von Papierbergen, andere setzen bereits die Segel für den Digitalwind, um auf dem Datenfluss die letzten Meter zu bestreiten.

Unternehmens-
software

Projekt-
management

... und ein weiteres Thema:

Online-Marketing & Inbound

Sind auch Sie bereits einmal über den Begriff "Inbound" gestolpert und haben sich gefragt, was eigentlich dahintersteckt? Wir bieten Ihnen einen ausführlichen Überblick über die verschiedenen Bereiche und erklären, welche Bedeutung Inbound auch für Ihr Unternehmen und Ihre Marke hat.
... wichtig auch für viele Unternehmen:

Work Life Balance

Die Work-Life-Balance wird immer wichtiger. Sie steht für einen Zustand, in dem Arbeits- und Privatleben miteinander in Einklang stehen. Denn eine Crew, bei der die Work-Life-Balance stimmt, ist engagierter und motivierter. Das steigert das Unternehmenswachstum!

Hybrides
Arbeiten

Human Centric & Growth Mindset

... und das Meta-Thema unserer Zeit:

Von Analogien ins DigiTAL

Das DigiTAL ist ein virtueller Ort, in dem Sie mit Ihrem Unternehmen eine digitale Infrastruktur, eine EAS-Architektur, haben. Damit können Sie Ihr digitales Unternehmenswachstum vorantreiben. Kommen Sie mit uns ins DigiTAL, lassen Sie uns die Segel setzen!

Förderung mit
dem Digitalbonus

Enterprise Application Software (EAS)

Mehr aktuelle Themen auf unserem Blog: