Menü

Es lebe das E-Invoicing – Warum Sie jetzt auf digitale Belege umsteigen sollten!

Katrin Hemmerling
Katrin Hemmerling

Ausdrucken, sortieren, eintüten, frankieren, abheften, archivieren … die To-Do-Liste der konventionellen Rechnungsstellung ist lang und kostet eine Menge Zeit und bares Geld. Zeit, ins DigiTAL aufzubrechen und auf digitale Belege umzusteigen! Denn wer mit E-Invoicing in die Digitalisierung seiner Geschäftsprozesse investiert, verschafft sich gerade im Bereich Rechnungsstellung eine Menge Vorteile.

Welche Gründe gibt es für E-Invoicing?

Zuerst das wichtigste vorweg: Wussten Sie, dass die automatisierte elektronische Rechnungsstellung Kosteneinsparungen von 60-80 Prozent im Vergleich zur Papierrechnungen möglich macht? Das zeigt eine aktuelle Studie von Billentis. Doch wie ergeben sich diese Einsparungen? Tatsächlich können wir weltweit von ca. 550 Mrd. Rechnungen ausgehen, die sich bis zum Jahr 2035 sogar nochmal vervierfachen könnten. Im Kontrast dazu werden lediglich 55 Mrd. Rechnungen elektronisch abgewickelt, doch diese Zahl nimmt jährlich um 10-20 Prozent zu.

Wir zeigen Ihnen, warum digitale Belege auf dem Vormarsch sind und warum auch Sie umsteigen sollten!

Grund 1: Umweltschutz

Wussten Sie, dass Papier nicht so umweltschonend ist, wie viele denken? Tatsächlich erzeugen Papierrechnungen dreimal mehr CO2 als elektronische Rechnungen. Eine Rechnung umfasst durchschnittlich zwei bis drei Blatt Papier und benötigt einen Papierumschlag und Briefmarke. Dazu gehört auch der Versand und die Energie, die aufgewendet werden muss, um aus einem Baum eine Papierrechnung zu erzeugen. Die damit verbundene Waldrodung ist ein großes Problem, das vielen bekannt ist.

Damit gehört E-Invoicing zu einer der einfachsten Möglichkeiten für Unternehmen, um sich um Nachhaltigkeit zu bemühen. Auch wenn die Technologie ebenfalls einen Teil der Kohlenstoffemissionen verursacht, so vermeidet E-Invoicing immer noch einen erheblichen Anteil der Gesamtumweltauswirkungen. Zusätzlich dazu können Unternehmen abgesehen vom Papierverbrauch auch dazu beitragen, die Verschmutzung durch fossile Brennstoffe zu reduzieren, indem auf herkömmlichen Postversand verzichtet wird.

Beispielfall aus der Praxis

Emil Eitie ist für IT-Abteilung der Klever GmbH zuständig. Immer wieder fällt ihm auf, dass die Mitarbeitenden des Unternehmens noch verstärkt auf Papierausdrucke zurückgreifen. In den aktuellen Zeiten ein nicht zu unterschätzender Kostenfaktor, überlegt er. Mit der Geschäftsführerin Klara Klever vereinbart er, dass die Klever GmbH bestmöglich auf digitalen Versand umsteigen wird, um so effizienter, nachhaltiger und kostenparender zu sein.

Grund 2: Sparen Sie Zeit und (menschliche) Ressourcen

Durch den Umstieg auf eine elektronische Rechnungsstellung sparen Sie Zeit und Aufwand bei Ihren Mitarbeitenden, denn alle Rechnungen sind mit wenigen Klicks auffindbar. Das kann besonders wichtig sein, wenn Kundschaft mit Fragen zu ihren Rechnungen anruft oder Mitarbeitende urlaubs- oder krankheitsbedingt ausfallen. Jeder autorisierte Mitarbeitende findet innerhalb von Sekunden die gesuchten Dokumente. Von dieser Zeitersparnis profitieren auch alle, die sonst mit dem Eintüten, Frankieren und dem Weg zum nächsten Briefkasten beschäftigt waren. Die gewonnenen Ressourcen können Sie stattdessen in andere Bereiche stecken und Ihren Unternehmenserfolg weiter voranbringen.

Grund 3: Sparen Sie Papier und Porto

Elektronische Rechnungen, die einfach und schnell per Klick an den Empfänger versendet werden, kosten weder Papier noch Porto. Gleiches gilt auch für Druckertoner und zusätzliches Büromaterial wie Ordner. In Summe kann sich all das bei Ihren Ausgaben schnell bemerkbar machen. Die europaweit mögliche Kosteneinsparung durch elektronische Rechnungen liegt Studien zufolge bei mindestens 18 Milliarden Euro pro Jahr – die EU-Kommission kommt hingegen sogar auf knapp 65 Milliarden Euro. Pro Unternehmen soll die Kostenersparnis bei einem Total-Umstieg bei 20 bis 35 Prozent liegen.

Diese 10 Punkte gilt es beim E-Invoicing zu beachten:

  1. Alle Rechnungen sind gleich zu behandeln
  2. Elektronische Rechnungen sind technologieneutral
  3. Authentizität und Integrität sind zu gewährleisten
  4. Jede Rechnung muss lesbar sein
  5. Jede Rechnung muss Pflichtangaben enthalten
  6. Jede Rechnung muss aufbewahrt werden
  7. Papierrechnungen dürfen digitalisiert werden
  8. Die Vorgänge müssen nachvollziehbar sein.
  9. Digitalisierung und Archivierung im Ausland ist möglich
  10. Elektronische Rechnungen unterliegen dem Recht auf Datenzugriff

Stellen Sie jetzt um auf E-Invoicing!

Automatisierung und Digitalisierung des gesamten Rechnungsprozesses helfen Unternehmen zu einer besseren Transparenz und Kontrolle der Ausgaben. Zudem können gesetzlichen Bestimmungen und Steuergesetzen für alle Länder besser eingehalten werden und Rechnungen archiviert werden.

Wer den Wechsel bislang gescheut hat, weil er hohe Investitionen fürchtete oder keine IT-Expertise in den eigenen Reihen vorweisen konnte, kann jetzt beruhigt sein. Die Umstellung auf E-Rechnungen ist verhältnismäßig schnell erfolgt. Und das Angebot entsprechender Software-Lösungen wie myfactory oder Haufe X360 ist so vielfältig, dass auch für Ihr Unternehmen garantiert die optimale Lösung dabei ist!

Verabreden Sie sich doch einfach mit Katrin auf einen (virtuellen) Kaffee ☕ und sprechen mit ihr über ihre Anforderungen und Herausforderungen. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Ihre Reise ins DigiTAL. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Kommen Sie mit uns ins DigiTAL. Gemeinsam bringen wir Ihr Unternehmen auf Kurs!

Jedes Unternehmen hat individuelle Anforderungen – kein Kurs ist derselbe. Deshalb weben wir gemeinsam mit Ihnen Ihr individuelles Segel für die Reise ins DigiTAL. Unsere Software-Lösungen bilden hierfür Ihre individuelle Grundlage.

Seit mehr als 20 Jahren befahren wir DIGITAL-WEBER den Datenfluss ins DigiTAL. Wir gehen individuell auf Ihre Bedürfnisse ein und helfen Ihnen, Digitalstrategien zu entwickeln sowie diese gemeinsam umzusetzen. 

Wer nicht weiß, wie er sein Schiff segelt, geht unter. Ob persönliche Coachings, maßgeschneiderte Workshops auch online oder zeitsparende Inhouse-Trainings – unsere Experten sind Ihr kompetenter Kapitän für alle Gewässer.

Wie ein Segelschiff, muss Ihre Unternehmenssoftware gewartet und verwaltet werden. Dafür benötigen Sie eine Crew, die sich mit der Thematik auskennt und sich zudem permanent weiterbildet.

Wie ein Segelschiff, muss Ihre Unternehmenssoftware gewartet und verwaltet werden. Dafür benötigen Sie eine Crew, die sich mit der Thematik auskennt und sich zudem permanent weiterbildet.

Aktuelle Beiträge aus unserem Blog

So erreichen Sie uns!

DIE DIGITAL-WEBER
Schleißheimer Str. 39
85748 Garching bei München

Tel.: +49 (89) 24 41 46 52 – 0

Service-Zeiten: 09:00 – 12:30 und 13:30 – 17:00
von Montag bis Freitag (außer an bayerischen Feiertagen)

E-Mail: team[[at]]die-digital-weber.de

Kommen Sie mit uns ins DigiTAL. Gemeinsam bringen wir Ihr Unternehmen auf Kurs!

Unser Trend-Radar

In unserem Trend-Radar finden Sie Themen, die unsere Kundschaft aktuell verstärkt beschäftigen.

Das beschäftigt unsere Kundschaft aktuell:

Digitale Geschäftsprozesse

Die Reise ins DigiTAL sieht bei jedem Unternehmen anders aus. Manche starten noch in Analogien inmitten von Papierbergen, andere setzen bereits die Segel für den Digitalwind, um auf dem Datenfluss die letzten Meter zu bestreiten.

Unternehmens-
software

Projekt-
management

... und ein weiteres Thema:

Online-Marketing & Inbound

Sind auch Sie bereits einmal über den Begriff "Inbound" gestolpert und haben sich gefragt, was eigentlich dahintersteckt? Wir bieten Ihnen einen ausführlichen Überblick über die verschiedenen Bereiche und erklären, welche Bedeutung Inbound auch für Ihr Unternehmen und Ihre Marke hat.
... wichtig auch für viele Unternehmen:

Work Life Balance

Die Work-Life-Balance wird immer wichtiger. Sie steht für einen Zustand, in dem Arbeits- und Privatleben miteinander in Einklang stehen. Denn eine Crew, bei der die Work-Life-Balance stimmt, ist engagierter und motivierter. Das steigert das Unternehmenswachstum!

Hybrides
Arbeiten

Human Centric & Growth Mindset

... und das Meta-Thema unserer Zeit:

Von Analogien ins DigiTAL

Das DigiTAL ist ein virtueller Ort, in dem Sie mit Ihrem Unternehmen eine digitale Infrastruktur, eine EAS-Architektur, haben. Damit können Sie Ihr digitales Unternehmenswachstum vorantreiben. Kommen Sie mit uns ins DigiTAL, lassen Sie uns die Segel setzen!

Förderung mit
dem Digitalbonus

Enterprise Application Software (EAS)

Mehr aktuelle Themen auf unserem Blog: