Menü

Hätte, hätte, Lieferkette – Was ist Supply Chain Management?

Manuel Weber
Manuel Weber

Damit Produkte und Dienstleistungen die Endkundschaft erreichen, ist eine Lieferkette in einem Unternehmen notwendig. Doch was genau macht eine Lieferkette eigentlich aus und welche Bedeutung hat das sogenannte Supply Chain Management in einem Unternehmen?

Was ist eine Lieferkette?

Als Lieferkette (engl. Supply Chain) wird der gesamte Prozess bezeichnet, der notwendig ist, damit ein Produkt die Kundschaft erreicht. Dabei handelt es sich wohlgemerkt nicht nur um den Logistikbereich, der für Lagerung und die Aus- oder Zulieferung der Produkte verantwortlich ist. Die Logistik ist nur ein Bestandteil der Supply Chain. Sie umfasst auch den kompletten Herstellungsbereich.

Traditionell wird die Lieferkette in drei Hauptstufen eingeteilt:

  1. Den Anfang macht die Beschaffung. Hier dreht sich alles darum, die notwendigen Rohstoffe für die Herstellung des Produktes zu finden und liefern zu lassen.
  2. Anschließend werden die Rohstoffe in der Produktionsstufe zum fertigen Produkt verarbeitet.
  3. Final erfolgt der Vertrieb. Diese umfasst alle Aktivitäten, die dafür sorgen, dass das Produkt seinen Zielort beziehungsweise die Kundschaft erreicht.

Der klassische Begriff der Lieferkette wird heute mitunter als etwas irreführend angesehen, da er nicht nur die Lieferanten, sondern auch die Kundschaft mit abdeckt. Auch handelt es sich nicht um ein lineares Konzept, wie das Wort Kette impliziert. Der moderne Blick auf die Supply Chain sieht sie eher als komplexes und dynamisches Netzwerk aus Lieferanten und Kundschaft. Aus diesem Grund wird oft auch Liefernetz verwendet.

Die Bedeutung des Supply Chain Management

In den vergangenen Jahrzehnten haben Unternehmen zunehmend die Bedeutung von Lieferketten erkannt. Gerade in Zeiten von Globalisierung und internationaler Konkurrenz gilt es, in allen Bereichen der Lieferkette effektiv zu arbeiten. Genau an dieser Stelle kommt das Supply Chain Management in Spiel. Bei diesem geht es darum, aktiv alle Prozesse der Lieferkette zu gestalten und zu optimieren.

Wie gut eine Lieferkette ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Neben einer hohen Effizienz spielt beispielsweise auch die Koordination eine wichtige Rolle. Lieferanten, Hersteller und Transport müssen gut aufeinander abgestimmt und organisiert arbeiten, gleichzeitig aber auch selbstständig sein. Auch Flexibilität ist gefragt, um beispielsweise schnell auf Veränderungen bei Nachfrage oder Angebot reagieren zu können. Nicht zu unterschätzen ist zudem das Thema Transparenz. Ein gut funktionierender Informationsfluss ist ein wichtiger Faktor, wenn es darum geht, Fehler zu vermeiden und Optimierungspotenzial zu finden.

Digitalisierung der Lieferkette

Wie in vielen Bereichen der Wirtschaft hat auch in der Lieferkette die Digitalisierung in den vergangenen Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen. Gerade beim Thema Informationsgewinnung und Transparenz kann digitale Technik einen wichtigen Beitrag leisten. Mit der Hilfe digitaler Systeme wie beispielsweise Warenwirtschaftssystemen sind Unternehmen heute viel besser in der Lage, detaillierte Einblicke in ihren Logistikprozess zu erhalten. Oft können diese Daten sogar in Echtzeit abgerufen werden, sodass man noch schneller auf Veränderungen reagieren kann.

Eine große Hürde gibt es allerdings oft noch im Bereich der Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen. Während sich die eigenen Prozesse meist relativ einfach analysieren lassen, sieht es oft ganz anders aus, wenn es um die von Lieferanten oder anderen Partnern geht. Neben dem Thema Vertrauen sind es oft auch technische Hürden, an denen die Digitalisierungsbemühungen scheitern. Unternehmen müssen eine echte Partnerschaft aufbauen und beispielsweise auf einheitliche Dokumenten- und Prozessstandards setzen.

Klaus optimiert Haufe X360 mit Talk'nPick

Beispielfall aus der Praxis

Die Klever GmbH hat als Handelsunternehmen gerade in der Pandemie gemerkt, dass die Lagerprozesse dringend zu optimieren sind. Immer wieder passieren Fehler bei der Kommissionierung, was zur Unzufriedenheit in der Kundschaft sorgt. Um die Lieferketten und das Supply Chain Management zu optimieren wendet sich Klaus an die Digital-Weber.

Haben Sie Fragen zu Supply Chain Management?

Haben Sie Fragen zu Warenwirtschaftssystemen oder Supply Chain Management? Oder möchten Sie sich gleich über die passende Lösung aus dem ERP-Bereich informieren? Verabreden Sie sich doch einfach mit Katrin auf einen (virtuellen) Kaffee ☕ und sprechen mit ihr über ihre Anforderungen und Herausforderungen. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Ihre Reise ins DigiTAL. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Wichtige Schlagwörter in diesem Beitrag:

Dieser Beitrag gehört in diese Kategorie:

Kommen Sie mit uns ins DigiTAL. Gemeinsam bringen wir Ihr Unternehmen auf Kurs!

Jedes Unternehmen hat individuelle Anforderungen – kein Kurs ist derselbe. Deshalb weben wir gemeinsam mit Ihnen Ihr individuelles Segel für die Reise ins DigiTAL. Unsere Software-Lösungen bilden hierfür Ihre individuelle Grundlage.

Seit mehr als 20 Jahren befahren wir DIGITAL-WEBER den Datenfluss ins DigiTAL. Wir gehen individuell auf Ihre Bedürfnisse ein und helfen Ihnen, Digitalstrategien zu entwickeln sowie diese gemeinsam umzusetzen. 

Wer nicht weiß, wie er sein Schiff segelt, geht unter. Ob persönliche Coachings, maßgeschneiderte Workshops auch online oder zeitsparende Inhouse-Trainings – unsere Experten sind Ihr kompetenter Kapitän für alle Gewässer.

Wie ein Segelschiff, muss Ihre Unternehmenssoftware gewartet und verwaltet werden. Dafür benötigen Sie eine Crew, die sich mit der Thematik auskennt und sich zudem permanent weiterbildet.

Wie ein Segelschiff, muss Ihre Unternehmenssoftware gewartet und verwaltet werden. Dafür benötigen Sie eine Crew, die sich mit der Thematik auskennt und sich zudem permanent weiterbildet.

Aktuelle Beiträge aus unserem Blog

So erreichen Sie uns!

DIE DIGITAL-WEBER
Schleißheimer Str. 39
85748 Garching bei München

Tel.: +49 (89) 24 41 46 52 – 0

Service-Zeiten: 09:00 – 12:30 und 13:30 – 17:00
von Montag bis Freitag (außer an bayerischen Feiertagen)

E-Mail: team[[at]]die-digital-weber.de

Kommen Sie mit uns ins DigiTAL. Gemeinsam bringen wir Ihr Unternehmen auf Kurs!

Unser Trend-Radar

In unserem Trend-Radar finden Sie Themen, die unsere Kundschaft aktuell verstärkt beschäftigen.

Das beschäftigt unsere Kundschaft aktuell:

Digitale Geschäftsprozesse

Die Reise ins DigiTAL sieht bei jedem Unternehmen anders aus. Manche starten noch in Analogien inmitten von Papierbergen, andere setzen bereits die Segel für den Digitalwind, um auf dem Datenfluss die letzten Meter zu bestreiten.

Unternehmens-
software

Projekt-
management

... und ein weiteres Thema:

Online-Marketing & Inbound

Sind auch Sie bereits einmal über den Begriff "Inbound" gestolpert und haben sich gefragt, was eigentlich dahintersteckt? Wir bieten Ihnen einen ausführlichen Überblick über die verschiedenen Bereiche und erklären, welche Bedeutung Inbound auch für Ihr Unternehmen und Ihre Marke hat.
... wichtig auch für viele Unternehmen:

Work Life Balance

Die Work-Life-Balance wird immer wichtiger. Sie steht für einen Zustand, in dem Arbeits- und Privatleben miteinander in Einklang stehen. Denn eine Crew, bei der die Work-Life-Balance stimmt, ist engagierter und motivierter. Das steigert das Unternehmenswachstum!

Hybrides
Arbeiten

Human Centric & Growth Mindset

... und das Meta-Thema unserer Zeit:

Von Analogien ins DigiTAL

Das DigiTAL ist ein virtueller Ort, in dem Sie mit Ihrem Unternehmen eine digitale Infrastruktur, eine EAS-Architektur, haben. Damit können Sie Ihr digitales Unternehmenswachstum vorantreiben. Kommen Sie mit uns ins DigiTAL, lassen Sie uns die Segel setzen!

Förderung mit
dem Digitalbonus

Enterprise Application Software (EAS)

Mehr aktuelle Themen auf unserem Blog: