Menü

Mehr Erfolg durch Lean Management

Matthias Weber
Matthias Weber

Niedrige Kosten, optimierte Prozesse und gleichzeitig eine hohe Qualität und Kundenzufriedenheit zu erreichen, ist für Unternehmen quasi die Königsdisziplin. Wem dies gelingt, der hat einen signifikanten Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Um diese Ziele zu erreichen, setzten viele Unternehmen auf die Prinzipien und Methoden des Lean Managements. Doch wie genau funktioniert das Konzept und was macht es so erfolgreich?

Was ist Lean Management?

Lean Management (deutsch: schlankes Management) beschreibt eine Unternehmensphilosophie, die darauf ausgerichtet ist, alle Aktivitäten und Prozesse in einem Unternehmen zu optimieren, sodass jegliche Art der Verschwendung vermieden oder minimiert wird. Die Optimierung erfolgt dabei aus zwei Sichtweisen. Zum einen blickt man auf die Prozesse aus Sicht des Unternehmens, um beispielsweise Verschwendungen wie Überproduktion, Produktfehler oder ungenutzte Kapazitäten zu eliminieren. Die zweite Sicht ist der Kundschaft und deren Wünsche, sodass Lean Management sich immer auch zu einem großen Teil an der Kundschaft orientiert.

Ein wichtiger Aspekt des Lean Managements ist dabei, dass Fehler nicht als etwas gesehen werden, das es zu bestrafen gilt. Stattdessen sind sie Chancen und Möglichkeiten zur Weiterentwicklung und Verbesserung. Man erwartet also nicht von seinen Mitarbeitenden, dass sie perfekt sind, sondern eher eine Bereitschaft, aus Fehlern zu lernen und die Arbeitsabläufe immer wieder zu optimieren. Damit dies funktioniert, bedarf es aber auch einer entsprechenden Unternehmenskultur.

Die Kernelemente des Lean Managements im Überblick

  • Orientierung an der Kundschaft
  • kontinuierliche Verbesserung
  • Eigenverantwortung und Teamarbeit
  • offene Feedbackkultur
  • Minimierung von Verschwendung
  • vorausschauendes Handeln
Was ist Lean Management?

Typische Methoden im Lean Management

Um die Ziele im Lean Mangements zu erreichen, können verschiedene Methoden genutzt werden. Dabei gibt es jedoch nicht die eine Methode, die als die Universallösung gilt. Stattdessen sollte man die verschiedenen Ansätze eher als eine Art Werkzeugkiste sehen. Je nach Aufgabe kann ein unterschiedliches Werkzeug bei der Lösung des Problems helfen.

Typische Methoden des Lean Managements:

  • 5S-Methode: Eine Methode, um für mehr Ordnung am Arbeitsplatz zu sorgen. Die 5S stehen dabei für Sortieren, Systematisieren, Säubern, Standardisieren und Selbstdisziplin.
  • Die 3 Mu: Mit den 3 Mu werden die drei japanischen Begriffe Muda (Verschwendung), Muri (Überlastung) und Mura (Schwankungen) bezeichnet. Ziel dieser Methode ist es, genau diese drei Problemzonen in Unternehmen zu identifizieren.
  • Wertstromanalyse: Bei der Wertstromanalyse geht es darum, die Prozesse in einem Unternehmen mit Symbolen schematisch darzustellen und zu visualisieren. Auf diese Weise lässt sich der Ist-Zustand in einem Unternehmen oft gut analysieren und verstecke Unwirtschaftlichkeiten erkennen.

Drei wissenswerte Dinge zum Thema Lean Management

  1. Die Grundidee des Lean Managements geht auf den japanischen Autohersteller Toyota zurück, weshalb es zunächst vor allem in produzierenden Unternehmen zum Einsatz kam. Mittlerweile werden sie in fast allen Branchen eingesetzt.
  2. Lean Management bietet nicht nur gute Methoden, um Kosten zu senken, Ressourcen zu sparen und die Qualität zu verbessern, auch beim Thema Nachhaltigkeit kann es eine wichtige Rolle spielen. Immer mehr Unternehmen setzen auf nachhaltige und ressourceneffiziente Prozesse und nutzen dabei Methoden des Lean Managements, um diese umzusetzen.
  3. Das Lean Management ist kein Prozess, der auf ein festes Ziel oder zusteuert. Die Grundidee ist, dass sich immer etwas verbessern und optimieren lässt. Für eine erfolgreiche Umsetzung sollte es zudem auf das komplette Unternehmen angewendet werden.

Beispielfall aus der Praxis:

Klaus Klever ist Geschäftsführer eines Werkzeugherstellers für Bohrmaschinen. Bei der Jahresauswertung fällt ihm auf, dass es in seinem Unternehmen noch Optimierungspotenzial gibt. Durch den Fokus auf Lean Management kann Klaus jetzt Kosten senken, Ressourcen sparen und sein Unternehmen noch erfolgreicher machen.

Haben Sie Fragen?

Haben Sie Fragen zu Lean Management oder wollen auch Sie die Reise ins DigiTAL wagen? Wir unterstützen auch kleine Unternehmen bei der Digitalisierung und weben Ihnen ein individuelles Segel für den passenden Digitalwind auf dem Datenfluss. Buchen Sie dafür ganz einfach und unverbindlich einen Termin und treffen Sie sich mit uns auf einen (virtuellen) Kaffee! 

Kommen Sie mit uns ins DigiTAL. Gemeinsam bringen wir Ihr Unternehmen auf Kurs!

Jedes Unternehmen hat individuelle Anforderungen – kein Kurs ist derselbe. Deshalb weben wir gemeinsam mit Ihnen Ihr individuelles Segel für die Reise ins DigiTAL. Unsere Software-Lösungen bilden hierfür Ihre individuelle Grundlage.

Seit mehr als 20 Jahren befahren wir DIGITAL-WEBER den Datenfluss ins DigiTAL. Wir gehen individuell auf Ihre Bedürfnisse ein und helfen Ihnen, Digitalstrategien zu entwickeln sowie diese gemeinsam umzusetzen. 

Wer nicht weiß, wie er sein Schiff segelt, geht unter. Ob persönliche Coachings, maßgeschneiderte Workshops auch online oder zeitsparende Inhouse-Trainings – unsere Experten sind Ihr kompetenter Kapitän für alle Gewässer.

Wie ein Segelschiff, muss Ihre Unternehmenssoftware gewartet und verwaltet werden. Dafür benötigen Sie eine Crew, die sich mit der Thematik auskennt und sich zudem permanent weiterbildet.

Wie ein Segelschiff, muss Ihre Unternehmenssoftware gewartet und verwaltet werden. Dafür benötigen Sie eine Crew, die sich mit der Thematik auskennt und sich zudem permanent weiterbildet.

Aktuelle Beiträge aus unserem Blog

So erreichen Sie uns!

DIE DIGITAL-WEBER
Schleißheimer Str. 39
85748 Garching bei München

Tel.: +49 (89) 24 41 46 52 – 0

Service-Zeiten: 09:00 – 12:30 und 13:30 – 17:00
von Montag bis Freitag (außer an bayerischen Feiertagen)

E-Mail: team[[at]]die-digital-weber.de

Beiträge von Matthias:

Das Auf und Ab der Konjunktur

Das Thema Konjunktur ist gerade wieder allgegenwärtig. Stetig berichten die Medien über die Konjunktur und deren Bedeutung der aktuellen Lage für die Wirtschaft. Doch was

Weiterlesen »

Kommen Sie mit uns ins DigiTAL. Gemeinsam bringen wir Ihr Unternehmen auf Kurs!

Unser Trend-Radar

In unserem Trend-Radar finden Sie Themen, die unsere Kundschaft aktuell verstärkt beschäftigen.

Das beschäftigt unsere Kundschaft aktuell:

Digitale Geschäftsprozesse

Die Reise ins DigiTAL sieht bei jedem Unternehmen anders aus. Manche starten noch in Analogien inmitten von Papierbergen, andere setzen bereits die Segel für den Digitalwind, um auf dem Datenfluss die letzten Meter zu bestreiten.

Unternehmens-
software

Projekt-
management

... und ein weiteres Thema:

Online-Marketing & Inbound

Sind auch Sie bereits einmal über den Begriff "Inbound" gestolpert und haben sich gefragt, was eigentlich dahintersteckt? Wir bieten Ihnen einen ausführlichen Überblick über die verschiedenen Bereiche und erklären, welche Bedeutung Inbound auch für Ihr Unternehmen und Ihre Marke hat.
... wichtig auch für viele Unternehmen:

Work Life Balance

Die Work-Life-Balance wird immer wichtiger. Sie steht für einen Zustand, in dem Arbeits- und Privatleben miteinander in Einklang stehen. Denn eine Crew, bei der die Work-Life-Balance stimmt, ist engagierter und motivierter. Das steigert das Unternehmenswachstum!

Hybrides
Arbeiten

Human Centric & Growth Mindset

... und das Meta-Thema unserer Zeit:

Von Analogien ins DigiTAL

Das DigiTAL ist ein virtueller Ort, in dem Sie mit Ihrem Unternehmen eine digitale Infrastruktur, eine EAS-Architektur, haben. Damit können Sie Ihr digitales Unternehmenswachstum vorantreiben. Kommen Sie mit uns ins DigiTAL, lassen Sie uns die Segel setzen!

Förderung mit
dem Digitalbonus

Enterprise Application Software (EAS)

Mehr aktuelle Themen auf unserem Blog: