Suche

Menü

Neue Funktionen mit dem Service Pack 7.3 – SP 704 für das myfactory Cloud ERP

Manuel Weber
Manuel Weber

Moderne Cloud-ERP-Systeme wie myfactory werden kontinuierlich erweitert und verbessert. In regelmäßigen Abständen liefert der ERP-Anbieter seiner Kundschaft daher Service Packs aus. Ab sofort ist das neue myfactory Service Pack 704 zur Version 7.3 verfügbar. Mit der neuen Version stehen Ihnen viele Neuerungen und Verbesserungen zur Verfügung.

QITT-Cloud-Update-Status:

Update eingespielt

Neue Funktionen mit dem myfactory Service Pack 7.3 – 704

Die myfactory International hat das Service Pack 704 zur Version 7.3 für die Unternehmenssoftware myfactory Cloud ERP veröffentlicht. Sie als Kundschaft der DIGITAL-WEBER erhalten im Rahmen der Service-Vereinbarung ein zeitnahes Update, so dass Sie von den Funktionserweiterungen und Verbesserungen schnellstens profitieren. Weitere Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie in Ihrer persönlichen Kunden-Kommunikation.

Beispielfall aus der Praxis: Warum lohnt sich eine Service-Vereinbarung (Update-Paket oder das Hosting in der QITT-Cloud)?

Klaus Klever und sein Team der Klever GmbH nutzen das myfactory Cloud ERP für die Abwicklung aller Unternehmensprozesse. Um das System mit einem geringen Veraltungsaufwand stets auf dem neusten Stand zu halten, übernehmen die DIGITAL-WEBER das Hosting in der QITT-Cloud und die Aktualisierung. So kann sich Klaus ganz auf sein Geschäft konzentrieren und profitiert von den Neuerungen der Software und muss keine eigene IT-Fachkräfte beschäftigten.

Aber auch wenn Klaus Klever sein myfactory bei sich betreiben möchte, könnte er mit dem Update-Paket von Digital-Webern mit einer monatlichen Pauschalen von der Service-Vereinbarung profitieren. Den bei bei diesem Service kümmern sich DIE DIGITIAL-WEBER selbstständig in Abstimmung mit Klaus Klever um das Update. So ist aktuelle und sichere ERP-Software immer sichergestellt.

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

212 Änderungen und Erweiterungen gibt es gegenüber dem letzten Service Pack. In dem Video von myfactory erfahren Sie mehr über die Highlights. Entnehmen Sie der Liste der Änderungen alle Verbesserungen im Detail.

  • Allg: REST-API Erweiterung für Smart Report-Datenquellen, damit $Filter-Werte verwendet werden können
  • Allg: Neue optionale Spalte für den Benutzernamen im Dialog der Projekt-Zeitabrechnungen
  • Allg: Verbesserung des Ablaufs der Änderungsnachfragen beim Abmelden oder Betriebsstättenwechsel mit Registern mit ungespeicherten Änderungen
  • Allg: Platzhalter $FF$ für manuellen Seitenumbruch in Feldern in Smart Reports implementiert
  • Allg: Focus-Steuerung und Änderungserkennung im Memotext-Fenster angepasst
  • Allg: Prüfung und Verhinderung mehrfacher paralleler CSV-ListView-Exporte eines Users (zum Verhindern von Serverüberlastung)
  • Allg: Länge der Ansprechpartnerpositionen auf 100 Zeichen erhöht
  • Allg: Anpassung der SOAP-API-Methode zum Versenden von Mails, so dass auch Mails ohne MailTemplate versendet werden können
  • Allg: Neue Mail-Konfiguration „Termine bei Zusage direkt eintragen“
  • Allg: Neue Mail-Konfiguration „Terminzusagen ohne Antwortdialog versenden“
  • Allg: SOAP-API-Methode für Mailversand um Möglichkeit für die Übergabe einer Smart-Report-ID erweitert, um Belege mit dieser zu versenden
  • Allg: SOAP-API-VK-Positionsdaten um internen Wert und Flag für interne Position erweitert
  • Allg: Usability-Verbesserung im Smart Report Designer (Scrollen zu markierter Sektion)
  • CRM: Neue optionale Spalte für die Gerätenummer in der Supportfall-Liste
  • CRM: Detail-Register des Service-Managers in Dialogdesigner aufgenommen
  • CRM: Neue Schaltfläche für neuen Ansprechpartner in der Aktionslistenbearbeitung
  • CRM: Neuer Inaktiv-Filter in der „Adressenliste mit Marketingkennzeichen“
  • CRM: Neue optionale Spalte für „Supportfall vorhanden“ im Kommunikationsmanager
  • CRM: Neue Service-Grundlagenoptionen „Bei setzen dieses Status auch Fall direkt abschließen“ und „Bei setzen dieses Status auch Fall direkt wiedereröffnen“
  • CRM: Benutzeranzeige im Kontakte-Dialog um Leereintrag erweitert, um importierte oder automatisch angelegte Kontakte ohne gültigen Benutzer damit anzuzeigen
  • CRM: Neue Workflow-Bedingungen für den Verantwortlichen Mitarbeiter bei den Supportfällen
  • CRM: Die E-Mail-Schaltfläche im Teilnehmer-Register von Veranstaltungen verwendet nun die Ansprechpartner-E-Mail, falls vorhanden
  • ERP: Neue Auswertung: Vertrags-Umsatzübersicht
  • ERP: Neue „Neu Nummerieren“-Schaltfläche im Dialog „Positionsschnelländerung“ der Belegerfassungen
  • ERP: Im Belege-Register des Projektestamms wird der Wert in der Optionale Spalte für den Roherlös bei Stornorechnungen nun negativ angezeigt
  • ERP: Usability-Verbesserung beim Setzen des Focus im Zusatzartikel-Dialog
  • ERP: Anpassung beim CSV-Export der Lieferübersicht, so dass Mehrfachdaten der Belege/Positionen dort nicht mehr ausgeblendet werden
  • ERP: Neuer Platzhalter $10 für die Projektnummer für den Buchungstext bei der Fibuübergabe von Belegen
  • ERP: Kunden-Artikelliste um optionale Spalte für EAN-Nummer erweitert
  • ERP: Neue optionale Spalten für Roherlös und Roherlös(%) in der Liste der offenen Angebote
  • ERP: Neue Funktion bei den Rahmenaufträgen EK/VK „Rahmenabrufe planen“
  • ERP: Neues internes ServerprintTransfer-Protokoll und Beschränkung der Abruffrequenz zur Vermeidung von Cloud-Server-Überlastungen
  • ERP: Neue optionale Spalten für die Kennzeichen in der Seriennummern- und Artikel-Chargen-Verfolgung
  • ERP: REST-API-Methode der Verkaufspreise um neue Spalte für Lagerbestand erweitert
  • ERP: Neue optionale Spalte für die Artikel-EAN in der Positionsliste der Einkaufsbelegauskunft
  • ERP: Erweiterung der Mindestverkaufsmengen- und Gebindemengen-Prüfung auf Variantenartikel in der VK-Belegerfassung und VK-Schnellerfassung
  • ERP: Neues optionales Belegdetail-Feld für das Gesamtgewicht in der VK-Schnellerfassung
  • ERP: Neues Smart Report CustomField „Gesamtpreis abzgl. Rabatt (m. Summen u. Übertra.)“
  • ERP: Neue Option „Warnen, wenn Belege aus früheren Perioden noch nicht übertragen wurden“ bei der Fibu-Übergabe
  • FMS: Neue optionale Spalten für den Bearbeiter und das Projekt des Initialbelegs in der OP-Fälligkeitsübersicht Kunden
  • FMS: Neue optionale Spalte für das Projekt in den Sachkonten-KSt-Übersichten
  • FMS: Neue optionale Spalten für Kostenstellen und Kostenträger in den Kontenblättern Sachkonten
  • FMS: Neue optionale Spalten für die Summen in den Zahlungsverkehr-Stapelübersichten
  • FMS: Buchungs-Suche um Feld für Split-Buchungstexte erweitert
  • FMS: Erweiterung der Filtermöglichkeiten in den Saldenübersichten für Kostenstellen und Kostenträger
  • FMS: Aktualisierte GuV – Schemata für SKR03 und SKR04
  • FMS: Neue Grundlagenoptionen „Erstellung auch ohne abgeschlossene Periode (ZM)“ und „Erstellung auch ohne abgeschlossene Periode (OSS)“
  • ECO: Erweiterung des Artikel-Such-Caches um die Meta-Tags
  • ECO: Shopware: neue Optionen „Standardlayout für neue Artikelkataloge“ und „Katalogbezeichnung ist Name“
  • ECO: Erweiterung der Artikel-Änderungsprotokollierung um Lösch-Eintrag des Webshop-Artikels
  • ECO: Neue Option „Nur ersten Katalog“ am Element „Artikel-Krümelpfad“
  • ECO: Neue Datenquelleneinschränkungen für Terminbuchungen der aktuellen Adresse und abgelaufene / nicht abgelaufene Terminbuchungen
  • ECO: ShopConnector: Suchschaltfläche für Belegart im Zahlungsregister der ShopConnector-Grundlagen hinzugefügt
  • ECO: Neuer Elementtyp „Supportfall-Referenzen-Formular“
  • ECO: Neue Anzeigebedingungen „Aktueller Supportfall hat Artikelzuweisung“ / „Aktueller Supportfall hat Belegzuweisung“
  • ECO: Neue Performance-Option im Portal „Globales Zwischenspeichern verwenden“
  • ECO: Neue Datenquellenfelder für Beleg-ID, Belegnummer und Artikel-ID in der Datenquelle der Supportfälle
  • ECO: Neue Datenquelleneinschränkungen: „Beleg des aktuellen Supportfalls“ und „Artikel des aktuellen Supportfalls“
  • ECO: Neue Option „Mindestmenge einfügen“ bei den Elementen „In den Warenkorb“
  • ECO: Shopware: Neue Grundeinstellung „Anrede bei Firmenadressen“
  • ECO: Neue Option „Aufgabe für Bearbeiter“ am Element „Formular Angebot annehmen“
  • ECO: Neue Option „Abweichende Button-ID“ am Artikel-Such-Element
  • ECO: Neue Option „Nachtext als label“ beim Element „Formularfeld Checkbox“
  • PPS: Neue optionale Spalte für das Hauptlager in der Auswertung „Mengenstückliste“
  • PPS: Neue optionale Spalte für die offene Menge des PA in der Auswertung „Arbeitsvorrat“
  • PPS: Neue Möglichkeit, bei der PA-Anlage ein Projekt anzugeben
  • PPS: Layoutaktualisierung in der Ressourcenauslastungsübersicht
  • PPS: Zeit- und Kosten-Register im Arbeitsgänge-Stamm um Möglichkeit zum Ausblenden erweitert
  • PPS: Neue Schaltfläche „Baugruppen einfügen“ im Stücklisten-Bearbeiten-Dialog
  • PPS: Neue Berechtigung „Variante beim Fertigmelden ändern“
  • PPS: Das Kopieren von Stücklisteneinträgen ist nun stücklistenübergreifend möglich
  • PPS: Erweiterung der Filter im Dialog „Arbeitsvorrat“ um die Zeit-Spalten
  • HRM: Neue optionale Spalte für die Abweichungsbegründung in der Übersicht der Abwesenheitsanträge
  • Tab: Beim Aufruf der Geräte aus dem Supportfall wird nun nach Kundennummer vorgefiltert
  • Tab: Neue Filterfelder für Lager und Artikelnummer im Tablet-PPS-Entnahme-Dialog
  • Tab: Neue Filterfelder für Lager und Artikelnummer im Tablet-PPS-Rückmelde-Dialog
  • Tab: Neue Grundlagenoption „Bearbeitungsdialog für E-Mails beim Belegversand“
  • Tab: Neue Option „Filter auf Entnahme anwenden“ bei der PPS-Entnahme
  • MF-Mobile: Ansprechpartnerdialog um Auswahl für Position erweitert
  • POS: Kassenbewegungen um Anzeige einer abw. OP-Nummer erweitert

Was ist myfactory?

Das myfactory Cloud ERP ist eine webbasierte Unternehmenssoftware für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU). Das gleichnamige Unternehmen myfactory International GmbH

Kommen Sie mit uns ins DigiTAL. Gemeinsam bringen wir Ihr Unternehmen auf Kurs!

Jedes Unternehmen hat individuelle Anforderungen – kein Kurs ist derselbe. Deshalb weben wir gemeinsam mit Ihnen Ihr individuelles Segel für die Reise ins DigiTAL. Unsere Software-Lösungen bilden hierfür Ihre individuelle Grundlage.

Seit mehr als 20 Jahren bringen wir unsere Kundschaft ins DigiTAL. Wir gehen individuell auf Ihre Bedürfnisse ein und helfen Ihnen, Digitalstrategien zu entwickeln sowie diese gemeinsam umzusetzen. 

Wer nicht weiß, wie er sein Schiff segelt, geht unter. Ob persönliche Coachings, maßgeschneiderte Workshops auch online oder zeitsparende Inhouse-Trainings – unsere Experten sind Ihr kompetenter Kapitän für alle Gewässer.

Wie ein Segelschiff, muss Ihre Unternehmenssoftware gewartet und verwaltet werden. Dafür benötigen Sie eine Crew, die sich mit der Thematik auskennt und sich zudem permanent weiterbildet.

Wie ein Segelschiff, muss Ihre Unternehmenssoftware gewartet und verwaltet werden. Dafür benötigen Sie eine Crew, die sich mit der Thematik auskennt und sich zudem permanent weiterbildet.

Unsere aktuellen Blog-Beiträge!

Unser #digitalTeam schreibt regelmäßig über Themen die unsere Kundschaft bewegen. Lesen Sie hier die aktuellsten Beiträge:

Aktuelle Beiträge aus unserem Blog

So erreichen Sie uns!

DIE DIGITAL-WEBER
Schleißheimer Str. 39
85748 Garching bei München

Tel.: +49 (89) 24 41 46 52 – 0

Service-Zeiten: 09:00 – 12:30 und 13:30 – 17:00
von Montag bis Freitag (außer an bayerischen Feiertagen)

E-Mail: team[[at]]die-digital-weber.de

Kommen Sie mit uns ins DigiTAL. Gemeinsam bringen wir Ihr Unternehmen auf Kurs!

Unser Trend-Radar

In unserem Trend-Radar finden Sie Themen, die unsere Kundschaft aktuell verstärkt beschäftigen.

Das beschäftigt unsere Kundschaft aktuell:

Digitale Geschäftsprozesse

Die Reise ins DigiTAL sieht bei jedem Unternehmen anders aus. Manche starten noch in Analogien inmitten von Papierbergen, andere setzen bereits die Segel für den Digitalwind, um auf dem Datenfluss die letzten Meter zu bestreiten.

Unternehmens-
software

Projekt-
management

... und ein weiteres Thema:

Online-Marketing & Inbound

Sind auch Sie bereits einmal über den Begriff "Inbound" gestolpert und haben sich gefragt, was eigentlich dahintersteckt? Wir bieten Ihnen einen ausführlichen Überblick über die verschiedenen Bereiche und erklären, welche Bedeutung Inbound auch für Ihr Unternehmen und Ihre Marke hat.
... wichtig auch für viele Unternehmen:

Wirtschaftskrise

Fachkräftemangel. Gestörte Lieferketten. Steigende Energiekosten. Hohe Inflation. Mittlerweile belegt es auch die Faktenlage: Das Jahr 2023 steht im Zeichen der Wirtschaftskrise und stellt damit eine große Herausforderung für deutsche Unternehmen dar.
... und das Meta-Thema unserer Zeit:

Von Analogien ins DigiTAL

Das DigiTAL ist ein virtueller Ort, in dem Sie mit Ihrem Unternehmen eine digitale Infrastruktur, eine EAS-Architektur, haben. Damit können Sie Ihr digitales Unternehmenswachstum vorantreiben. Kommen Sie mit uns ins DigiTAL, lassen Sie uns die Segel setzen!

Förderung mit
dem Digitalbonus

Enterprise Application Software (EAS)

Mehr aktuelle Themen auf unserem Blog: