Datenschutz und Datensicherheit sind uns bei den Digital-Webern wichtig. Deshalb achten wir auch besonders darauf, dass unsere Software-Partner unsere persönlichen Anforderungen an diese Themen erfüllen. Insbesondere bei Unternehmen, die ursprünglich nicht aus Deutschland oder Europa kommen, gelten häufig Standards, die erst an den deutschen Markt angepasst werden müssen. Wir sind davon überzeugt, dass erfolgreiche Unternehmen und Partnerschaften auf einem Fundament des Vertrauens aufgebaut sind. HubSpot setzt daher auf einen End-to-End-Ansatz für Datensicherheit, Datenschutz und Kontrolle. Erfahren Sie in diesem Beitrag mehr zu Datenschutz bei HubSpot.

Datenschutz bei HubSpot: Die Säulen des Vertrauens

Sicherheit

Datenschutz bei HubSpot: Sicherheit


Bewahren Sie die Datenintegrität und vermeiden Sie Cyber-Hacks, damit Ihre Daten und die Daten Ihrer Kundschaft sicher bleiben.

Datenschutz

Datenschutz bei HubSpot: Datenschutz


Verwalten Sie die Daten Ihrer Kundschaft und erhalten Sie das Vertrauen durch lokale Richtlinien, die der Einhaltung von Vorschriften verpflichtet sind.

Kontrolle

Kontrolle


Verbessern Sie Ihre Geschäftsabläufe mit geregelten Benutzerberechtigungen, die für eine hohe Effizienz und Sicherheit sorgen.

Datenschutz HubSpot

Wie wird dies bei HubSpot umgesetzt?

  • Standard-SSL-Zertifikat
  • Einmalige Anmeldung (SSO)
  • Zwei-Faktor-Authentifizierung
  • Benutzerdefinierte Domain-Sicherheitseinstellungen
  • Passwort-geschützte Seiten
  • Mitgliedschaften
  • GDPR-Löschung
  • Rechtmäßige Grundlage der Verarbeitung
  • Einverständnis und Cookies
  • Berechtigungen auf Feldebene
  • Benutzerrollen
  • Hierarchische Teams
  • Aufteilung
  • Verwaltungs-Tools
  • Daten-Synchronisation

HubSpots Datenschutzrichtlinien

HubSpot hat bei der Einhaltung der rechtlichen Bestimmungen drei Bereiche im Blick: die Kundschaft, die Partner und alle anderen. Unabhängig davon, ob Sie die Produkte und Services von HubSpot nutzen, an den Partnerprogramm teilnehmen oder einfach nur online surfen, haben wir entsprechende Bestimmungen für Sie, um Ihre Daten zu schützen.

Häufig gestellte Fragen

Wo befinden sich die Rechenzentren von HubSpot?

Die Produktinfrastruktur von HubSpot wird bei Amazon Web Services (AWS) in der Ostregion der USA gehostet. Ab dem 19. Juli 2021 haben neue HubSpot-Interessierte die Möglichkeit, ihre Daten im neuen EU-Rechenzentrum in Frankfurt am Main, Deutschland, zu speichern. Bestehende HubSpot-Kunden können ihre Daten ab 2022 in das EU-Rechenzentrum migrieren.

Verfügt HubSpot über SOC-2-Berichte?

Ja. HubSpot verfügt über einen vertraulichen SOC 2-Bericht des Typs 2, der die eingerichteten Kontrollen für die Verfügbarkeit, Vertraulichkeit und Sicherheit von Daten bei der Zuordnung zu den TSPs bescheinigt. HubSpot ist stolz auf die hervorragende Qualität der internen Kontrollen.

Ist HubSpot ISO 27001-zertifiziert?

HubSpot ist zwar derzeit nicht nach ISO 27001 zertifiziert, aber die Cloud-Infrastrukturanbietende, bei denen HubSpot-Produkte gehostet werden, sind nach ISO 27001 zertifiziert. Zu den zertifizierten Schutzmaßnahmen gehören engagierte Sicherheitsmitarbeitende, streng verwaltete physische Zugangskontrollen und Videoüberwachung. Weitere Einzelheiten finden Sie auf der FAQ-Seite von HubSpot zur Cloud-Infrastruktur.

Stellt HubSpot Benutzende über Active Directory oder API bereit bzw. nimmt die Bereitstellung zurück?

HubSpot ist nicht für das Provisioning/Deprovisioning von Benutzenden für seine Portale verantwortlich. Diese Verantwortung obliegt der Kundschaft. Weitere Informationen zu Berechtigungen von Usern finden Sie im entsprechenden Knowledge Base-Artikel zum Hinzufügen und Entfernen von Benutzern.

Wenn jemand HubSpot verlässt, wer behält dann seine Daten?

Persönliche Daten werden so lange aufbewahrt, wie Sie ein aktiver Teil der Kundschaft bleiben. Die HubSpot-Plattform bietet aktiver Kundschaft die Möglichkeit, ihre Daten zu löschen oder zu exportieren. Die Daten ehemaliger Kundschaft werden auf schriftlichen Antrag des Kunden oder nach einem festgelegten Zeitraum nach Beendigung aller Verträge aus den Live-Datenbanken entfernt. Die Daten der Freemium-Kundschaft werden gelöscht, wenn das Portal nicht mehr aktiv genutzt wird, und die Daten von ehemaliger zahlenden Kundschaft werden 90 Tage nach Beendigung aller Geschäftsbeziehungen gelöscht.

Wie stellt HubSpot sicher, dass die Daten seiner Kundschaft geschützt sind?

Alle sensiblen Interaktionen mit den HubSpot Produkten werden während des Transports mit 1.2, oder 1.3 und 2.048-Bit-Schlüsseln oder besser verschlüsselt. Transport Layer Security (TLS) ist auch standardmäßig verfügbar für Kundschaft, die ihre Websites auf der HubSpot-Plattform hosten.
HubSpot setzt mehrere Technologien ein um sicherzustellen, dass die gespeicherten Daten im Ruhezustand verschlüsselt sind. Die physischen und virtualisierten Festplatten, die von HubSpot-Produktserverinstanzen sowie als auch Langzeitspeicherlösungen wie AWS S3 verwenden AES-256-Verschlüsselung.

Haben Sie Fragen zu HubSpot?

Sind auch Sie auf der Suche nach einer Cloud-CRM-Lösung, mit der Sie agil und flexibel ihre Ziele erreichen? Dann lassen Sie sich doch mal von unseren CRM-Experten die Vorteile von HubSpot zeigen. Wir haben bereits viele Jahre Erfahrung in den Bereichen CRM und Softwareeinführung. Wir unterstützen auch Sie gerne bei Ihrem Unternehmenserfolg. Lassen Sie sich dazu einfach von unseren Experten beraten. Kostenfrei & unverbindlich!

Melden Sie sich hier direkt für eine Einkaufsberatung an oder treffen Sie sich ganz unverbindlich mit Katrin auf einen virtuellen Kaffee. Gemeinsam finden wir heraus, wie wir Ihnen helfen können. 

Whitepaper-Angebot: Chatbots