Menü

5 Tipps für mehr Effizienz bei Mobile Working

Wegweiser ins DigiTAL
Matthias Weber
Matthias Weber

In den letzten Jahren ist Mobile Working immer mehr zum Trend geworden. Nicht zuletzt der digitale Wandel schafft mehr persönliche Freiheiten für Mitarbeitende, was ihren Arbeitsort betrifft. Das bezieht sich nicht nur aufs Home-Office, sondern auch auf das Arbeiten im öffentlichen Raum. Mit mobilen Geräten sind wir fast überall arbeitsfähig – zum Beispiel im Café oder auf Reisen. Die höhere Flexibilität bei der Gestaltung einer ausgewogenen Work-Life-Balance macht diese neue Form des Arbeitens für Arbeitnehmende und Arbeitgebende attraktiv. Es stellt sich nicht mehr die Frage, wo man arbeitet, sondern wie und womit. Auch wir bei den Digital-Webern nutzen die Vorteile dieser Flexibilität. Daher haben wir hier unsere 5 besten Tipps für mehr Effizienz bei Mobile Working gesammelt.

1. Mobile Working muss gelernt sein

Die meisten Menschen haben Mobile Working erst im Laufe der Zeit kennengelernt und haben mit klassischen, stationären Arbeitsplätzen gestartet. Diese neue Mobilität erfordert eine Umstellung und Anpassung an die entsprechenden Gegebenheiten. Dazu gehört zum Beispiel die Einhaltung von Arbeitszeiten und Pausen, die vereinbarten Zeiten der Erreichbarkeit, der sichere Umgang mit mobilen Geräten, die Nutzung des Cloud-ERP als Arbeits- und Kommunikationsmittel und einiges mehr. Die Rahmenbedingungen sollten klar geregelt sein.

2. Hochwertige Technologie ist kein Luxus

Egal, ob Smartphone, Tablet oder Laptop, wählen Sie ein Gerät, mit welchem Sie sich wohlfühlen und eine optimale Mobilität garantiert. Akku, Kamera, Bildschirm, Prozessor, Speicher und Betriebssystem sind dabei wichtige Kriterien. Noch wichtiger ist allerdings deren Beitrag zur Erhöhung der Prozesseffizienz bei der Erfüllung Ihrer Aufgaben.  Entscheidend ist, was Ihnen Nutzen bringt. Entsprechend sollte die eingesetzte Hard- und Software folgende Anforderungen erfüllen:

  • PC oder Laptop: neben genügend Rechenleistung und Speicherplatz für alle erforderlichen Anwendungen ist eine geräuscharme Kühlung wichtig.
  • Bildschirm: dieser sollte augenschonend sein, mit hoher Auflösung und Platz für mehrere parallel geöffnete Programme. Wer viel unterwegs ist und deshalb ein Laptop mit kleinem Display nutzt, sollte sich zusätzlich einen großen Bildschirm am Arbeitsplatz gönnen.
  • Tastatur: Klappern geht gar nicht. Aber auch eine dämpfende Unterlage ist wichtig bei Telefon- oder Videokonferenzen.
  • Maus: Ergonomie hat Vorrang vor Design. Wer einmal einen „Mausarm“ hatte, weiß warum.
  • Internetverbindung: Schnell, sicher und stabil, mit mindestens 50 MB/s.
  • Software: Professionelle Unternehmenssoftware aus der Cloud ist für Mobile Working unverzichtbar. Dabei ist es egal, ob es Office-Anwendungen wie Word oder das ERP-System betrifft.
5 Tipps für mehr Effizienz bei Mobile Working

3. Digitalisieren von Belegen, Notizen und anderen Unterlagen

Immer noch gibt es viele Unternehmen, deren Rechnungsprozesse nicht aus dem Home-Office ausgeführt werden können, da Unterlagen gedruckt werden müssen. Papier bremst die digitale Mobilität mehr als man denkt. Und das auf verschiedenen Ebenen: kleine Notizen, ausgedruckte Präsentationen und kopierte Tabellenblätter sind Medienbrüche, welche die Prozesseffizienz massiv beeinträchtigen.

Beispielfall aus der Praxis

Die Klever GmbH hat der Geschäftsführer Klaus Klever über Jahre hinweg aufgebaut. Als Mitarbeitende aus dem Home-Office arbeiten, stößt er auf Probleme: Die Verkaufsbelege werden ausgedruckt und in Aktenordnern abgelegt. So haben Mitarbeitende, die nicht im Büro sind, keinen Zugriff darauf und können nicht alle Arbeiten erledigen. Klaus recherchiert nach einer Lösung stößt dabei auf Cloud-ERP. Damit lässt sich doch bestimmt einiges in der Klever GmbH optimieren!

4. Planung ist das A und O für Effizienz im Mobile Working

Eine positive Work-Life-Balance ist das Ziel vieler Arbeitnehmenden. Doch um diese zu erreichen bedarf es auch einer hohen Effizienz im Arbeitsalltag. Dabei helfen Tools wie Asana. Asana ist eines der meistgenutzten Tools für Projektmanagement und die Planung von Arbeitsabläufen und Aufgaben. Neben der Planung und Durchführung von Projekten hilft Asana auch bei der Überwachung von Fortschritten. Das ermöglicht eine optimierte Zusammenarbeit und ein agiles Projektmanagement.

5. „tote“ Zeiten nutzen

Über die Hälfte der Pendler nutzt die sonst verschwendete Fahrtzeit geschäftlich. Natürlich haben diejenigen, die mit dem Auto fahren, nicht viele Möglichkeiten. Was in der Regel jedoch sehr gut funktioniert, ist das Arbeiten mit mobilen Geräten auf dem Weg von und zum Arbeitsplatz in öffentlichen Verkehrsmitteln. Reisen in der Bahn sind prädestiniert, um die Zeit für die Erledigung geschäftlicher Tätigkeiten zu nutzen. Gerade mit Cloud-ERP erfährt die Mobilität wortwörtlich eine neue Dimension. Selbst unterwegs ist man Teil des Unternehmens. Abwesenheit ist nicht länger ein Grund, um die Prozesseffizienz zu reduzieren. Aufträge, Bestellungen, Anfragen usw. lassen sich jederzeit und überall bearbeiten. 

Haben Sie Fragen für mehr Effizienz bei Mobile Working?

Sind auch Sie noch gefangen in Analogien und möchten die Reise ins DigiTAL wagen? Dann verabreden Sie sich doch mit Katrin auf einen (virtuellen) Kaffee. Gemeinsam finden wir heraus, wo Ihre Herausforderungen liegen, für die es eine Lösung zu finden gilt. Wir freuen uns auf Sie!

Wichtige Schlagwörter in diesem Beitrag:

Kommen Sie mit uns ins DigiTAL. Gemeinsam bringen wir Ihr Unternehmen auf Kurs!

Jedes Unternehmen hat individuelle Anforderungen – kein Kurs ist derselbe. Deshalb weben wir gemeinsam mit Ihnen Ihr individuelles Segel für die Reise ins DigiTAL. Unsere Software-Lösungen bilden hierfür Ihre individuelle Grundlage.

Seit mehr als 20 Jahren befahren wir DIGITAL-WEBER den Datenfluss ins DigiTAL. Wir gehen individuell auf Ihre Bedürfnisse ein und helfen Ihnen, Digitalstrategien zu entwickeln sowie diese gemeinsam umzusetzen. 

Wer nicht weiß, wie er sein Schiff segelt, geht unter. Ob persönliche Coachings, maßgeschneiderte Workshops auch online oder zeitsparende Inhouse-Trainings – unsere Experten sind Ihr kompetenter Kapitän für alle Gewässer.

Wie ein Segelschiff, muss Ihre Unternehmenssoftware gewartet und verwaltet werden. Dafür benötigen Sie eine Crew, die sich mit der Thematik auskennt und sich zudem permanent weiterbildet.

Wie ein Segelschiff, muss Ihre Unternehmenssoftware gewartet und verwaltet werden. Dafür benötigen Sie eine Crew, die sich mit der Thematik auskennt und sich zudem permanent weiterbildet.

Aktuelle Beiträge aus unserem Blog

So erreichen Sie uns!

DIE DIGITAL-WEBER
Schleißheimer Str. 39
85748 Garching bei München

Tel.: +49 (89) 24 41 46 52 – 0

Service-Zeiten: 09:00 – 12:30 und 13:30 – 17:00
von Montag bis Freitag (außer an bayerischen Feiertagen)

E-Mail: team[[at]]die-digital-weber.de

Beiträge von Matthias:

Das Auf und Ab der Konjunktur

Das Thema Konjunktur ist gerade wieder allgegenwärtig. Stetig berichten die Medien über die Konjunktur und deren Bedeutung der aktuellen Lage für die Wirtschaft. Doch was

Weiterlesen »

Kommen Sie mit uns ins DigiTAL. Gemeinsam bringen wir Ihr Unternehmen auf Kurs!

Unser Trend-Radar

In unserem Trend-Radar finden Sie Themen, die unsere Kundschaft aktuell verstärkt beschäftigen.

Das beschäftigt unsere Kundschaft aktuell:

Digitale Geschäftsprozesse

Die Reise ins DigiTAL sieht bei jedem Unternehmen anders aus. Manche starten noch in Analogien inmitten von Papierbergen, andere setzen bereits die Segel für den Digitalwind, um auf dem Datenfluss die letzten Meter zu bestreiten.

Unternehmens-
software

Projekt-
management

... und ein weiteres Thema:

Online-Marketing & Inbound

Sind auch Sie bereits einmal über den Begriff "Inbound" gestolpert und haben sich gefragt, was eigentlich dahintersteckt? Wir bieten Ihnen einen ausführlichen Überblick über die verschiedenen Bereiche und erklären, welche Bedeutung Inbound auch für Ihr Unternehmen und Ihre Marke hat.
... wichtig auch für viele Unternehmen:

Work Life Balance

Die Work-Life-Balance wird immer wichtiger. Sie steht für einen Zustand, in dem Arbeits- und Privatleben miteinander in Einklang stehen. Denn eine Crew, bei der die Work-Life-Balance stimmt, ist engagierter und motivierter. Das steigert das Unternehmenswachstum!

Hybrides
Arbeiten

Human Centric & Growth Mindset

... und das Meta-Thema unserer Zeit:

Von Analogien ins DigiTAL

Das DigiTAL ist ein virtueller Ort, in dem Sie mit Ihrem Unternehmen eine digitale Infrastruktur, eine EAS-Architektur, haben. Damit können Sie Ihr digitales Unternehmenswachstum vorantreiben. Kommen Sie mit uns ins DigiTAL, lassen Sie uns die Segel setzen!

Förderung mit
dem Digitalbonus

Enterprise Application Software (EAS)

Mehr aktuelle Themen auf unserem Blog: