Menü

Everything changes – Die Veränderung in der Führungsrolle

Matthias Weber
Matthias Weber

Für viele Menschen hat sich das tägliche Berufsleben in den vergangenen Jahren grundlegend verändert. Durch hybrides Arbeiten und Home Office sieht das Arbeitsumfeld heute deutlich anders aus als beispielsweise noch vor fünf Jahren. Diese Veränderungen wirken sich auch auf die Anforderungen von Führungsrollen aus. Personen in Führungspositionen müssen sich ebenfalls auf ein sich veränderndes Arbeitsumfeld einstellen.

Ein Umfeld des Vertrauens

Führungspersonen haben über Jahrzehnte wenn nicht sogar über Jahrhunderte immer eine starke Kontrollfunktion. Selbst nach der Jahrtausendwende herrschte in vielen Unternehmen noch die Ansicht, dass Mitarbeitende, die nicht in einem gewissen Maße kontrolliert werden, nicht produktiv sind. Seitdem immer mehr Menschen im Home Office arbeiten, ist jedoch deutlich geworden, dass dies eine antiquierte Ansicht ist. Mitarbeitende sind auch ohne ständige Aufsicht nicht weniger produktiv als in einem Büro.

Entsprechend ist es für Führungspersonen heute weniger notwendig, als Kontrolleur und Aufsicht zu fungieren. Viel mehr sollen Personen in Führungsrollen eine Kultur und ein Umfeld des Vertrauens in einem Unternehmen schaffen. Es ist wichtig, den Mitarbeitenden sowohl genug Freiraum aber auch die notwendige Unterstützung zu geben. So können sie ihre Arbeit effektiv machen. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass Menschen nicht zur gleichen Zeit, am selben Ort mit identischen Mitteln arbeiten müssen, um Ergebnisse zu erzielen. Stattdessen sollten Führungspersonen ihren Mitarbeitenden zur Seite stehen und dabei helfen beziehungsweise ihnen das Vertrauen geben, die Arbeit so zu erledigen, dass sie das beste Ergebnis erzielen.

Kommunikation wird noch wichtiger

Richtiges Kommunizieren ist schon immer eine wichtige Voraussetzung für eine Führungsperson. Die Bedeutung hat aber in den vergangenen Jahren noch mehr zugenommen, sodass sich die Veränderungen für die Führungsrolle ergeben. Wenn die Mitarbeitenden nicht mehr alle in einem Büro sitzen, nimmt der Kommunikationsaufwand deutlich zu. Gerade Führungspersonen spielen dabei eine wichtige Rolle. So gilt es nicht nur sicherzustellen, dass die richtigen Kommunikationskanäle genutzt werden und einen regelmäßigen Austausch zu führen. Es geht auch darum zu entscheiden, welche Meetings digital und welche vor Ort stattfinden sollten. Hier ist es auch wichtig, dass die Mitarbeitenden in den Prozess mit einbezogen und die Themen regelmäßig diskutiert werden. So verbessert sich der Austausch noch mehr.

Beispielfall aus der Praxis

Seit mehr als zwanzig Jahren leitet Klaus Klever die Klever GmbH. Gerade in der Pandemie ist ihm bewusst geworden, dass seine Führungsrolle Veränderungen unterworfen ist. Immerhin ist sein Team nun im hybriden Arbeitsmodell tätig und nicht mehr täglich im Büro anzutreffen. Er steht vor der Herausforderungen, den Kontakt zu seinen Mitarbeitenden aufrecht zu erhalten. Klaus sucht Rat bei den Digital-Webern. Sie haben Input dazu, welche Veränderungen in der Führungsrolle eingetreten sind – und vor allem dazu, wie Klaus den guten Draht zu seinem Team mit wenigen Mitteln aufrecht erhalten kann.

Die Führungsrolle von Klaus unterliegt Veränderungen

Eine weitere wichtige Rolle spielt zudem das Betriebsklima. So viele Vorteile das Home Office auch hat, es kann durchaus dazu führen, dass die Mitarbeitenden vereinsamen und sich der Arbeitsalltag nur noch um die Arbeit dreht. Wenn man sich nur zu Meetings für spezifische Themen trifft, kann dies sich negativ auf die Moral und den Zusammenhalt unter den Mitarbeitenden auswirken. Führungspersonen sollten dies definitiv im Auge behalten und nach Möglichkeiten suchen, um die Teammoral und den Zusammenhalt zu stärken.

Regelmäßiger Austausch

Nicht zu unterschätzen ist dabei auch der eigene Kontakt mit den Mitarbeitenden. Eine Führungsperson sollte sicherstellen, dass sie ihre Mitarbeitenden auch regelmäßig sehen und sich mit ihnen austauschen. Gerade durch das Home Office kann es schnell vorkommen, dass man bestimmte Personen aufgrund der aktuellen Arbeitslage über einen Zeitraum vielleicht etwas weniger oder sogar nicht zu Gesicht bekommt. Dadurch kann es beispielsweise passieren, dass man Überarbeitung oder andere Probleme erst zu spät erkennt. Um dies zu verhindern, sollten bewusst Termine für einen regelmäßigen Austausch verabredet werden, mit dem man quasi einen Ersatz für die früheren kurzen Gespräche im Büro schafft.

Haben Sie Fragen?

Sie stehen in Ihrer Führungsrolle vor den Herausforderungen, die sich mit der Veränderung der Arbeitswelt in den vergangenen Monaten ergeben haben? Dann verabreden Sie sich doch auf einen (virtuellen) Kaffee mit uns. Gemeinsam finden wir eine Lösung für Sie. Wir freuen uns darauf, Sie in einem kostenlosen und unverbindlichen Termin kennenzulernen!

Kommen Sie mit uns ins DigiTAL. Gemeinsam bringen wir Ihr Unternehmen auf Kurs!

Jedes Unternehmen hat individuelle Anforderungen – kein Kurs ist derselbe. Deshalb weben wir gemeinsam mit Ihnen Ihr individuelles Segel für die Reise ins DigiTAL. Unsere Software-Lösungen bilden hierfür Ihre individuelle Grundlage.

Seit mehr als 20 Jahren befahren wir DIGITAL-WEBER den Datenfluss ins DigiTAL. Wir gehen individuell auf Ihre Bedürfnisse ein und helfen Ihnen, Digitalstrategien zu entwickeln sowie diese gemeinsam umzusetzen. 

Wer nicht weiß, wie er sein Schiff segelt, geht unter. Ob persönliche Coachings, maßgeschneiderte Workshops auch online oder zeitsparende Inhouse-Trainings – unsere Experten sind Ihr kompetenter Kapitän für alle Gewässer.

Wie ein Segelschiff, muss Ihre Unternehmenssoftware gewartet und verwaltet werden. Dafür benötigen Sie eine Crew, die sich mit der Thematik auskennt und sich zudem permanent weiterbildet.

Wie ein Segelschiff, muss Ihre Unternehmenssoftware gewartet und verwaltet werden. Dafür benötigen Sie eine Crew, die sich mit der Thematik auskennt und sich zudem permanent weiterbildet.

Aktuelle Beiträge aus unserem Blog

So erreichen Sie uns!

DIE DIGITAL-WEBER
Schleißheimer Str. 39
85748 Garching bei München

Tel.: +49 (89) 24 41 46 52 – 0

Service-Zeiten: 09:00 – 12:30 und 13:30 – 17:00
von Montag bis Freitag (außer an bayerischen Feiertagen)

E-Mail: team[[at]]die-digital-weber.de

Beiträge von Matthias:

Das Auf und Ab der Konjunktur

Das Thema Konjunktur ist gerade wieder allgegenwärtig. Stetig berichten die Medien über die Konjunktur und deren Bedeutung der aktuellen Lage für die Wirtschaft. Doch was

Weiterlesen »

Kommen Sie mit uns ins DigiTAL. Gemeinsam bringen wir Ihr Unternehmen auf Kurs!

Unser Trend-Radar

In unserem Trend-Radar finden Sie Themen, die unsere Kundschaft aktuell verstärkt beschäftigen.

Das beschäftigt unsere Kundschaft aktuell:

Digitale Geschäftsprozesse

Die Reise ins DigiTAL sieht bei jedem Unternehmen anders aus. Manche starten noch in Analogien inmitten von Papierbergen, andere setzen bereits die Segel für den Digitalwind, um auf dem Datenfluss die letzten Meter zu bestreiten.

Unternehmens-
software

Projekt-
management

... und ein weiteres Thema:

Online-Marketing & Inbound

Sind auch Sie bereits einmal über den Begriff "Inbound" gestolpert und haben sich gefragt, was eigentlich dahintersteckt? Wir bieten Ihnen einen ausführlichen Überblick über die verschiedenen Bereiche und erklären, welche Bedeutung Inbound auch für Ihr Unternehmen und Ihre Marke hat.
... wichtig auch für viele Unternehmen:

Work Life Balance

Die Work-Life-Balance wird immer wichtiger. Sie steht für einen Zustand, in dem Arbeits- und Privatleben miteinander in Einklang stehen. Denn eine Crew, bei der die Work-Life-Balance stimmt, ist engagierter und motivierter. Das steigert das Unternehmenswachstum!

Hybrides
Arbeiten

Human Centric & Growth Mindset

... und das Meta-Thema unserer Zeit:

Von Analogien ins DigiTAL

Das DigiTAL ist ein virtueller Ort, in dem Sie mit Ihrem Unternehmen eine digitale Infrastruktur, eine EAS-Architektur, haben. Damit können Sie Ihr digitales Unternehmenswachstum vorantreiben. Kommen Sie mit uns ins DigiTAL, lassen Sie uns die Segel setzen!

Förderung mit
dem Digitalbonus

Enterprise Application Software (EAS)

Mehr aktuelle Themen auf unserem Blog: