Menü

Vorsicht, Falle! – Gefahren für hybrides Arbeiten

Katrin Hemmerling
Katrin Hemmerling

Das hybride Arbeiten erfreut sich in immer mehr Unternehmen großer Beliebtheit. Es hat nicht nur für die Angestellten viele Vorteile, sondern auch für die Unternehmen selbst. Allerdings birgt das Arbeitsmodell auch einige Gefahren und Stolperfallen, auf die es zu achten gilt. Werden die potenziellen Problemstellen nicht rechtzeitig erkannt und angegangen, kann dies im Unternehmen schnell zu Problemen führen. Wir zeigen Ihnen potentielle Gefahren für hybrides Arbeiten.

Koordination und Kommunikation nicht unterschätzen

Die Tatsache, dass die Mitarbeitenden beim hybriden Arbeiten nicht jeden Tag im Büro anzutreffen sind und zudem mitunter auch ganz unterschiedliche Arbeitszeiten haben, sorgt dafür, dass Kommunikation und Koordination viel wichtiger werden. Während man früher Kollegen schnell etwas fragen konnte, da sie meist im selben Gebäude oder sogar Raum saßen, ist dies beim hybriden Arbeitsmodell nicht mehr so einfach. Dadurch entsteht die Gefahr, dass man stattdessen eher bestimmte Dinge einfach annimmt und sich nicht unbedingt die Mühe macht, nachzufragen, da der Aufwand größer ist.

Gerade Terminabsprachen spielen dabei eine große Rolle. Kommt es hier zu Misskommunikation, ist sehr viel Zeit verschwendet, wenn der angesetzte Termin dann nicht wie geplant stattfinden kann. Um dies zu vermeiden, sollten Unternehmen Wege entwickeln, durch die Mitarbeitende Dinge einfach miteinander koordinieren beziehungsweise und auch nachträglich abfragen oder überprüfen können.

Klara kennt die Gefahren für hybrides Arbeiten

Beispielfall aus der Praxis

Klara Klever leitet die Klever GmbH und setzt dort das hybride Arbeitsmodell ein. Mit der Zeit werden ihr aber immer mehr Stolperfallen und Gefahren für hybrides Arbeiten bewusst. Oft werden Meetings angesetzt, aber häuftig vergessen zu kommunizieren, ob es ein Videocall ist oder ob das Meeting im Unternehmen stattfindet. So ist es schon vorgekommen, dass Mitarbeitende sich über Videocall einwählen wollten, ob sie eigentlich im Büro erwartet wurden. Klara legt fest, dass in jeder Termineinladung eindeutig vermerkt ist, ob es ein virtuelles oder persönliches Meeting ist.

Die technische Komponente

Ein weiterer potenzieller Stolperstein für das hybride Arbeiten ist die Technik. Aufgrund der Tatsache, dass bei diesem Arbeitsmodell sehr viel Online-Arbeit erfolgt, spielt die technische Ausstattung eine noch größere Rolle. Dabei geht es wohlgemerkt nicht nur um die der Mitarbeitenden im Home-Office, sondern auch um die des Unternehmens. So muss beispielsweise sichergestellt werden, dass die Angestellten über das Netz auf alle Daten aber auch Programme zugreifen können, die sie für den Arbeitsalltag brauchen. Gerade Clouds sind hier ein häufig eingesetztes Mittel, um dem Team von überall Zugriff auf die IT-Systeme des Unternehmens zu ermöglichen.

Die Cloud bringt allerdings wieder ihre ganz eigenen Herausforderungen mit sich. Wenn Unternehmen ihre Software und Daten ins Netz hochladen, machen sie sich natürlich auch angreifbar. Das Risiko steigt dabei, je mehr Personen über das Netz Zugriff auf die Daten haben. Da die Zahl durch das hybride Arbeiten entsprechend auch immer größer wird, sollten Unternehmen ihre Sicherheitsmaßnahmen regelmäßig auf den Prüfstand stellen und verbessern. Auch Schulungen der Mitarbeiter in Sachen Datensicherheit spielen dabei eine wichtige Rolle, da der Mensch oft eine der größten Schwachstellen bei der Datensicherheit darstellt. Vermeiden Sie diese potentielle Gefahr für hybrides Arbeiten!

Wenn fehlende Nähe zum Problem wird

Ein nicht zu unterschätzender Faktor beim hybriden Arbeiten ist das Thema menschlicher Kontakt. Auch wenn es praktisch für viele Menschen ist, einfach im Home-Office zu arbeiten, kann sich dies negativ auf die Moral und die Atmosphäre im Unternehmen auswirken. Videocalls und Chats sind kein gleichwertiger Ersatz für tatsächlichen menschlichen Kontakt. Verstärktes Arbeiten im Home-Office kann dazu führen, dass in einem Unternehmen nicht die sozialen Bindungen entstehen wie bei einem klassischen Arbeitsmodel.

Dinge wie ein gutes kollegiales Verhältnis aber auch Engagement und Loyalität werden oft durch direkten Kontakt gefördert. Entsprechend sollten Unternehmen und Führungskräfte auch in Zeiten des hybriden Arbeitens nach Wegen suchen, um den Zusammenhalt und das Miteinander im Unternehmen zu fördern.

Haben Sie Fragen zu den Gefahren für hybrides Arbeiten?

Haben Sie Fragen zu den Gefahren im hybriden Arbeiten? Dann verabreden Sie sich doch mit Katrin auf einen (virtuellen) Kaffee ☕, um die potentiellen Gefahren umschiffen zu können. Der Kaffee ist unverbindlich und kostenlos – wir freuen uns somit darauf, Sie persönlich kennenzulernen!

Kommen Sie mit uns ins DigiTAL. Gemeinsam bringen wir Ihr Unternehmen auf Kurs!

Jedes Unternehmen hat individuelle Anforderungen – kein Kurs ist derselbe. Deshalb weben wir gemeinsam mit Ihnen Ihr individuelles Segel für die Reise ins DigiTAL. Unsere Software-Lösungen bilden hierfür Ihre individuelle Grundlage.

Seit mehr als 20 Jahren befahren wir DIGITAL-WEBER den Datenfluss ins DigiTAL. Wir gehen individuell auf Ihre Bedürfnisse ein und helfen Ihnen, Digitalstrategien zu entwickeln sowie diese gemeinsam umzusetzen. 

Wer nicht weiß, wie er sein Schiff segelt, geht unter. Ob persönliche Coachings, maßgeschneiderte Workshops auch online oder zeitsparende Inhouse-Trainings – unsere Experten sind Ihr kompetenter Kapitän für alle Gewässer.

Wie ein Segelschiff, muss Ihre Unternehmenssoftware gewartet und verwaltet werden. Dafür benötigen Sie eine Crew, die sich mit der Thematik auskennt und sich zudem permanent weiterbildet.

Wie ein Segelschiff, muss Ihre Unternehmenssoftware gewartet und verwaltet werden. Dafür benötigen Sie eine Crew, die sich mit der Thematik auskennt und sich zudem permanent weiterbildet.

Aktuelle Beiträge aus unserem Blog

So erreichen Sie uns!

DIE DIGITAL-WEBER
Schleißheimer Str. 39
85748 Garching bei München

Tel.: +49 (89) 24 41 46 52 – 0

Service-Zeiten: 09:00 – 12:30 und 13:30 – 17:00
von Montag bis Freitag (außer an bayerischen Feiertagen)

E-Mail: team[[at]]die-digital-weber.de

Kommen Sie mit uns ins DigiTAL. Gemeinsam bringen wir Ihr Unternehmen auf Kurs!

Unser Trend-Radar

In unserem Trend-Radar finden Sie Themen, die unsere Kundschaft aktuell verstärkt beschäftigen.

Das beschäftigt unsere Kundschaft aktuell:

Digitale Geschäftsprozesse

Die Reise ins DigiTAL sieht bei jedem Unternehmen anders aus. Manche starten noch in Analogien inmitten von Papierbergen, andere setzen bereits die Segel für den Digitalwind, um auf dem Datenfluss die letzten Meter zu bestreiten.

Unternehmens-
software

Projekt-
management

... und ein weiteres Thema:

Online-Marketing & Inbound

Sind auch Sie bereits einmal über den Begriff "Inbound" gestolpert und haben sich gefragt, was eigentlich dahintersteckt? Wir bieten Ihnen einen ausführlichen Überblick über die verschiedenen Bereiche und erklären, welche Bedeutung Inbound auch für Ihr Unternehmen und Ihre Marke hat.
... wichtig auch für viele Unternehmen:

Work Life Balance

Die Work-Life-Balance wird immer wichtiger. Sie steht für einen Zustand, in dem Arbeits- und Privatleben miteinander in Einklang stehen. Denn eine Crew, bei der die Work-Life-Balance stimmt, ist engagierter und motivierter. Das steigert das Unternehmenswachstum!

Hybrides
Arbeiten

Human Centric & Growth Mindset

... und das Meta-Thema unserer Zeit:

Von Analogien ins DigiTAL

Das DigiTAL ist ein virtueller Ort, in dem Sie mit Ihrem Unternehmen eine digitale Infrastruktur, eine EAS-Architektur, haben. Damit können Sie Ihr digitales Unternehmenswachstum vorantreiben. Kommen Sie mit uns ins DigiTAL, lassen Sie uns die Segel setzen!

Förderung mit
dem Digitalbonus

Enterprise Application Software (EAS)

Mehr aktuelle Themen auf unserem Blog: