Menü

Back to Home-Office – So meistern Sie den Übergang!

Katrin Hemmerling
Katrin Hemmerling

Die anhaltende Pandemiesituation hat sich für viele Unternehmen zum leidlichen Dauerzustand entwickelt. Wo es möglich war, haben Mitarbeitende die Arbeit aus dem Home-Office erledigt. Mit den zunehmenden Lockerungen sind jedoch einige komplett ins Office zurückgekehrt. Andere wiederum haben sich für ein hybrides Arbeitsmodell aus Präsenztagen und Home-Office entschieden. Mit dem nahenden Beginn des Herbstes warnen Fachkundige und die Politik erneut vor der Pandemie und kündigen bereits potenzielle Maßnahmen an. Dies könnte die Rückkehr ins Home-Office bedeuten. Wir zeigen, wie Ihnen dies am besten gelingt. So bleibt Ihre Crew einsatzfähig und Ihr Unternehmen auf Kurs.

Welche Hürden gilt es zu überwinden?

Zwar haben viele Erfahrungen im Home-Office gesammelt, dennoch sollten Unternehmen und Mitarbeitende die allgemeine Infrastruktur kritisch hinterfragen. Im Home-Office treten mitunter unerwartete Hürden auf, die den Mitarbeitenden stören können. Internetausfälle, fehlerhafte Hardware oder auch schlichtweg ein ungeeigneter Arbeitsplatz sind nur einige Beispiele. Folgende Fragen sollten Sie deswegen vorab klären:

Sind die technischen Voraussetzungen erfüllt?

  • Besteht eine ausreichende und vor allem stabile Internetanbindung?
  • Hat der Mitarbeitende Zugriff auf die Unternehmenssoftware?
  • Ist die notwendige Hardware wie Rechner, Webcam, Headset etc. vorhanden?

Ist ein entsprechender Arbeitsplatz vorhanden?

  • Ist überhaupt ein richtiger Arbeitsplatz mit Tisch und Stuhl vorhanden?
  • Bietet der Arbeitsplatz ausreichend Platz mit einer Fläche von mindestens 10 m²?
  • Wie sind die Lichtverhältnisse am Arbeitsplatz?

Welche Unternehmenssoftware ist für das Home-Office geeignet?

Unternehmenssoftware ist schon lange nicht mehr auf On-Premise-Lösungen beschränkt. Unternehmen profitieren beispielsweise von ERP-Software aus der Cloud. Für Zugriff auf ERP-Lösungen wie Haufe X360 oder myfactory benötigt Ihr Team lediglich einen Webbrowser.

Beispielfall aus der Praxis

Klara Klever sah sich als Geschäftsführerin der Klever GmbH zu Beginn der Pandemie mit der Herausforderung konfrontiert, ihrem Team schnellstmöglich die Arbeit aus dem Home-Office zu ermöglichen. Der Übergang war etwas holperig und offenbarte, dass noch Optimierungspotenzial besteht. Nun möchte Klara für etwaige neue Maßnahmen seitens der Regierung besser gerüstet sein. Gemeinsam mit den Digital-Webern überprüft sie, ob sie und ihr Team startklar für einen Übergang sind.

Klara ist bereits für's Home Office

Kollaborative Tools wie Asana oder MS Teams erleichtern den Mitarbeitenden die Kommunikation untereinander und reduzieren die tägliche E-Mail-Flut. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Kommunikation zum jeweiligen Thema für alle Beteiligten transparent hinterlegt ist und sich der interne Kommunikationsaufwand verringert.

Hat das Home-Office Auswirkungen für die Führungskraft?

Agiert die Crew eines Unternehmens rein aus dem Home-Office heraus, ergeben sich neue Herausforderungen für die Führungskraft. Allein die Tatsache, dass das Team sich nun nicht mehr regelmäßig sieht, kann Auswirkungen auf das Miteinander haben. Führungskräfte sollten deswegen dafür sorgen, dass die Teams einmal täglich für kurze Zeit virtuell zusammenkommt.

Im Home-Office steigt zudem oft die Notwendigkeit interner Absprachen, um die Führungskraft auf dem Laufenden zu halten. Klare Strukturen und Organisation helfen hier dabei, den Aufwand auf ein Minimum zu reduzieren. Meetings beispielsweise sollten vorab mit einer Agenda kommuniziert werden, damit sie effizient abgehalten werden können.

Haben Sie Fragen zum Home-Office oder dem hybriden Arbeitsmodell?

Sie möchten sich vorbereiten und einen potenziellen Übergang vom Office ins Home-Office gut meistern? Dann verabreden Sie sich doch mit Katrin auf einen (virtuellen) Kaffee? Gemeinsam finden wir eine Lösung für Ihre Herausforderungen. Wir freuen uns auf ein Kennenlernen!

Kommen Sie mit uns ins DigiTAL. Gemeinsam bringen wir Ihr Unternehmen auf Kurs!

Jedes Unternehmen hat individuelle Anforderungen – kein Kurs ist derselbe. Deshalb weben wir gemeinsam mit Ihnen Ihr individuelles Segel für die Reise ins DigiTAL. Unsere Software-Lösungen bilden hierfür Ihre individuelle Grundlage.

Seit mehr als 20 Jahren befahren wir DIGITAL-WEBER den Datenfluss ins DigiTAL. Wir gehen individuell auf Ihre Bedürfnisse ein und helfen Ihnen, Digitalstrategien zu entwickeln sowie diese gemeinsam umzusetzen. 

Wer nicht weiß, wie er sein Schiff segelt, geht unter. Ob persönliche Coachings, maßgeschneiderte Workshops auch online oder zeitsparende Inhouse-Trainings – unsere Experten sind Ihr kompetenter Kapitän für alle Gewässer.

Wie ein Segelschiff, muss Ihre Unternehmenssoftware gewartet und verwaltet werden. Dafür benötigen Sie eine Crew, die sich mit der Thematik auskennt und sich zudem permanent weiterbildet.

Wie ein Segelschiff, muss Ihre Unternehmenssoftware gewartet und verwaltet werden. Dafür benötigen Sie eine Crew, die sich mit der Thematik auskennt und sich zudem permanent weiterbildet.

Aktuelle Beiträge aus unserem Blog

So erreichen Sie uns!

DIE DIGITAL-WEBER
Schleißheimer Str. 39
85748 Garching bei München

Tel.: +49 (89) 24 41 46 52 – 0

E-Mail: team[[at]]die-digital-weber.de

Kommen Sie mit uns ins DigiTAL. Gemeinsam bringen wir Ihr Unternehmen auf Kurs!

Unser Trend-Radar

In unserem Trend-Radar finden Sie Themen, die unsere Kundschaft aktuell verstärkt beschäftigen.

Das beschäftigt unsere Kundschaft aktuell:

Digitale Geschäftsprozesse

Die Reise ins DigiTAL sieht bei jedem Unternehmen anders aus. Manche starten noch in Analogien inmitten von Papierbergen, andere setzen bereits die Segel für den Digitalwind, um auf dem Datenfluss die letzten Meter zu bestreiten.

Unternehmens-
software

Projekt-
management

... und ein weiteres Thema:

Online-Marketing & Inbound

Sind auch Sie bereits einmal über den Begriff "Inbound" gestolpert und haben sich gefragt, was eigentlich dahintersteckt? Wir bieten Ihnen einen ausführlichen Überblick über die verschiedenen Bereiche und erklären, welche Bedeutung Inbound auch für Ihr Unternehmen und Ihre Marke hat.
... wichtig auch für viele Unternehmen:

Work Life Balance

Die Work-Life-Balance wird immer wichtiger. Sie steht für einen Zustand, in dem Arbeits- und Privatleben miteinander in Einklang stehen. Denn eine Crew, bei der die Work-Life-Balance stimmt, ist engagierter und motivierter. Das steigert das Unternehmenswachstum!

Hybrides
Arbeiten

Human Centric & Growth Mindset

... und das Meta-Thema unserer Zeit:

Von Analogien ins DigiTAL

Das DigiTAL ist ein virtueller Ort, in dem Sie mit Ihrem Unternehmen eine digitale Infrastruktur, eine EAS-Architektur, haben. Damit können Sie Ihr digitales Unternehmenswachstum vorantreiben. Kommen Sie mit uns ins DigiTAL, lassen Sie uns die Segel setzen!

Förderung mit
dem Digitalbonus

Enterprise Application Software (EAS)

Mehr aktuelle Themen auf unserem Blog: