Suche

Menü

Projektzeiterfassung in myfactory Cloud ERP

DIE DIGITAL-WEBER
DIE DIGITAL-WEBER

Unternehmen müssen ihre Liquidität hochhalten. Nicht nur in Krisenzeiten wie diesen. Es gilt, die Projektabrechnung mit so wenig Aufwand wie möglich durchführen zu können. Im DigiTAL gibt es deswegen verschiedene Angebote für eine effiziente und transparente Projektzeiterfassung. Sie bildet die Basis für die anschließende Rechnungsstellung. Wir erklären Ihnen, wie eine etablierte Lösung wie myfactory Cloud ERP Ihr Unternehmen hierbei unterstützen und den Prozess der Projektzeiterfassung sowie der Projektfaktura verbessern kann.

Wer oder was ist myfactory?

Das myfactory Cloud ERP ist eine webbasierte Unternehmenssoftware für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU). Das gleichnamige Unternehmen myfactory International GmbH hat die erste Version 2002 auf der Cebit vorgestellt und überdies bis heute eine beeindruckende Marktreife durchlebt. Mehr als 9.000 Anwender aus über 1.200 Unternehmen setzen dementsprechend aktuell die cloud-basierte Unternehmenssoftware ein. Das myfactory Cloud ERP basiert auf dem Microsoft (R) .net-Framework und setzt daher auf die aktuellste Technologie. Die integrierte CRM-Lösung von myfactory innerhalb von myfactory ERP ist zudem Ihre zentrale Kontaktdatenbank und ermöglicht Ihnen den Zugriff auf alle Ihre Informationen, Adressdaten, Strukturiertes Arbeiten im Vertrieb und effektives Marketing.

Projektbasierte Zeiterfassung als Hilfe in ihrem Project Operations

Zeiterfassung ist das Thema, mit dem Unternehmen sich aufgrund der Rechtsprechung in diesem Jahr auseinandersetzen müssen. Schwierig, wenn klare Vorgaben fehlen – das ist doch nur eine zusätzliche administrative Bürde. Wirklich? Zeiterfassung bietet Vorteile für Unternehmen und Mitarbeitende. Mit den richtigen Tools verursacht Zeiterfassung außerdem keinen Aufwand sondern unterstützen die Projektabwicklung (englisch: Project Operations) ganz nebenbei.

Welche Funktionen bietet die Zeiterfassung in myfactory im Allgemeinen?

Grundsätzlich können Sie in myfactory entscheiden, auf welchen Objekttypen die Zeiten gebucht werden sollen. Denn die ERP-Lösung bietet Ihnen die Möglichkeit, Zeiten mit Bezug auf ein Objekt zu erfassen. Zur Auswahl stehen hier Zeittypen, Projekte, Kundschaft oder auch Belegpositionen.

Zeittypen kommen beispielsweise dann zum Einsatz, wenn Zeiten zu erfassen sind, die keiner Kundschaft zugeordnet und damit auch berechnet werden können. Sollen hingegen Zeiten auf einen im Voraus erstellten Verkaufsbelegt erfasst werden, bieten sich die Belegpositionen an.

Für wen ist Projektzeiterfassung in myfactory gedacht?

Unternehmen in der Dienstleistungsbranche arbeiten häufig auf Projektbasis, was die Projektbeteiligten mitunter vor einige Herausforderungen stellt. Denn insbesondere in Krisen prüft die Kundschaft eingehend ihre Ausgaben – und damit auch die Leistungen, die ihnen in Rechnung gestellt werden. So sollte die Rechnung oder der Nachweis die erbrachten Leistungen bestmöglich und ausreichend beschreiben. Dies wiederum zieht für einige Unternehmen einen erhöhten Aufwand mit sich, was die Faktura von Projekten betrifft.

Konstantin such für eine Lösung zur Projektzeiterfassung in myfactory

Beispielfall aus der Praxis

Konstantin Klever hat die Geschäftsführung der Klever GmbH von seinem Vater Klaus übernommen. Bereits zu der Zeit, als er schon als Student für das Unternehmen tätig war, ist ihm aufgefallen, dass die Zeiterfassung, insbesondere die Projektzeiterfassung, ineffizient gestaltet ist. Excel war das Lieblingstool seines Vaters – dabei hat dies bei der Faktura oft zu Fehlern geführt. Sehr zum Ärger der Kundschaft. Konstantin holt sich Rat bei den Experten der Digital-Weber. Sie stellen ihm die Projektzeiterfassung mit myfactory Cloud ERP vor. So kann die Klever GmbH die Projektzeiterfassung, aber auch die Faktura künftig effizient abwickeln.

Wie erfolgt die Zeiterfassung auf Projekte?

Die Funktion „Projektzeiterfassung“ finden Sie unter Verkauf Zeiterfassung Projektzeiterfassung. In der oberen Hälfte der Maske sehen Sie sämtliche Zeiten, die auf Projekte erfasst worden sind. Über den Button oben rechts haben Sie die Möglichkeit, die Ansicht zu aktualisieren, anzupassen, eine CSV-Datei zu exportieren oder die Ansicht zu drucken.

Mit Hilfe der Ansicht erfassen Sie auf einem Blick, an welchem Tag Zeit erfasst worden sind, wann die Aktivität begonnen und beendet wurde und wie lange sie gedauert hat. Ebenso ist das Projekt mit der bearbeitenden Person hinterlegt nebst Zeiterfassungstypen und Beschreibung der Aktivität. Bei Bedarf können Mitarbeitende zudem Zulagen wie KM-Geld oder Übernachtungspauschalen hinterlegen.

In der unteren Hälfte der Maske erfolgt die Projektzeiterfassung selbst. Mitarbeitende hinterlegen hier das Projekt, die Kurzbezeichnung der Tätigkeit, die Start- und Endzeit („Von“, „Bis“) sowie den korrekten Zeittypen und die entsprechende Aktivität. myfactory hinterlegt den Tag automatisch mit dem aktuellen Buchungstag. Bei Bedarf können detailliertere Beschreibungen im MemoText hinterlegt werden. Dies ist insbesondere bei Aufgaben, die eine länge Zeit in Anspruch nehmen, empfehlenswert, um der Kundschaft die bestmögliche Transparenz über die erbrachten Leistungen zu bieten.

💡 Schon gewusst? 💡

Sie können die Zeiterfassung auch auf der Startseite von myfactory hinterlegen! Klicken Sie dazu auf die Zahnrädchen „Register anpassen“. Im anschließenden Layout-Designer können Sie aus der Elementleiste rechts die Funktion „Zeitverfolgung“ hinzufügen.

Haben Sie Fragen zur Projektzeiterfassung in myfactory?

Sie suchen ein geeignetes Tool für eine effiziente Projektzeiterfassung? Sie haben myfactory Cloud ERP bereits im Einsatz, aber noch Fragen, wie Sie den Prozess der Projektfaktura noch optimieren können? Wir beraten auch kleine Unternehmen! Buchen Sie am besten direkt einen Termin mit uns – wir freuen uns darauf, Sie persönlich kennenzulernen.

Kommen Sie mit uns ins DigiTAL. Gemeinsam bringen wir Ihr Unternehmen auf Kurs!

Jedes Unternehmen hat individuelle Anforderungen – kein Kurs ist derselbe. Deshalb weben wir gemeinsam mit Ihnen Ihr individuelles Segel für die Reise ins DigiTAL. Unsere Software-Lösungen bilden hierfür Ihre individuelle Grundlage.

Seit mehr als 20 Jahren bringen wir unsere Kundschaft ins DigiTAL. Wir gehen individuell auf Ihre Bedürfnisse ein und helfen Ihnen, Digitalstrategien zu entwickeln sowie diese gemeinsam umzusetzen. 

Wer nicht weiß, wie er sein Schiff segelt, geht unter. Ob persönliche Coachings, maßgeschneiderte Workshops auch online oder zeitsparende Inhouse-Trainings – unsere Experten sind Ihr kompetenter Kapitän für alle Gewässer.

Wie ein Segelschiff, muss Ihre Unternehmenssoftware gewartet und verwaltet werden. Dafür benötigen Sie eine Crew, die sich mit der Thematik auskennt und sich zudem permanent weiterbildet.

Wie ein Segelschiff, muss Ihre Unternehmenssoftware gewartet und verwaltet werden. Dafür benötigen Sie eine Crew, die sich mit der Thematik auskennt und sich zudem permanent weiterbildet.

Unsere aktuellen Blog-Beiträge!

Unser #digitalTeam schreibt regelmäßig über Themen die unsere Kundschaft bewegen. Lesen Sie hier die aktuellsten Beiträge:

Aktuelle Beiträge aus unserem Blog

So erreichen Sie uns!

DIE DIGITAL-WEBER
Schleißheimer Str. 39
85748 Garching bei München

Tel.: +49 (89) 24 41 46 52 – 0

Service-Zeiten: 09:00 – 12:30 und 13:30 – 17:00
von Montag bis Freitag (außer an bayerischen Feiertagen)

E-Mail: team[[at]]die-digital-weber.de

Kommen Sie mit uns ins DigiTAL. Gemeinsam bringen wir Ihr Unternehmen auf Kurs!

Unser Trend-Radar

In unserem Trend-Radar finden Sie Themen, die unsere Kundschaft aktuell verstärkt beschäftigen.

Das beschäftigt unsere Kundschaft aktuell:

Digitale Geschäftsprozesse

Die Reise ins DigiTAL sieht bei jedem Unternehmen anders aus. Manche starten noch in Analogien inmitten von Papierbergen, andere setzen bereits die Segel für den Digitalwind, um auf dem Datenfluss die letzten Meter zu bestreiten.

Unternehmens-
software

Projekt-
management

... und ein weiteres Thema:

Online-Marketing & Inbound

Sind auch Sie bereits einmal über den Begriff "Inbound" gestolpert und haben sich gefragt, was eigentlich dahintersteckt? Wir bieten Ihnen einen ausführlichen Überblick über die verschiedenen Bereiche und erklären, welche Bedeutung Inbound auch für Ihr Unternehmen und Ihre Marke hat.
... wichtig auch für viele Unternehmen:

Wirtschaftskrise

Fachkräftemangel. Gestörte Lieferketten. Steigende Energiekosten. Hohe Inflation. Mittlerweile belegt es auch die Faktenlage: Das Jahr 2023 steht im Zeichen der Wirtschaftskrise und stellt damit eine große Herausforderung für deutsche Unternehmen dar.
... und das Meta-Thema unserer Zeit:

Von Analogien ins DigiTAL

Das DigiTAL ist ein virtueller Ort, in dem Sie mit Ihrem Unternehmen eine digitale Infrastruktur, eine EAS-Architektur, haben. Damit können Sie Ihr digitales Unternehmenswachstum vorantreiben. Kommen Sie mit uns ins DigiTAL, lassen Sie uns die Segel setzen!

Förderung mit
dem Digitalbonus

Enterprise Application Software (EAS)

Mehr aktuelle Themen auf unserem Blog: