Menü

Eine runde Sache – Was ist Kreislaufwirtschaft?

Katrin Hemmerling
Katrin Hemmerling

Pfandbehälter. Instandsetzung von Maschinen. Wiederverwendung von Bauteilen. Diese Konzepte haben eins gemeinsam: Sie sind Teil der Kreislaufwirtschaft. Ein Begriff, der gerade im Kontext des beherrschenden Themas Nachhaltigkeit immer häufiger zu lesen ist. Aber was genau beinhaltet Kreislaufwirtschaft? Und wie kann ein Cloud-ERP Unternehmen bei der Umsetzung dieses Modells unterstützen? Wir erklären es Ihnen.

Was ist Kreislaufwirtschaft?

Eine offizielle, wissenschaftliche Definition zur Kreislaufwirtschaft existiert bis dato noch nicht. Im Allgemeinen versteht sich darunter aber ein Modell der Produktion und des Verbrauchs. In diesem Modell werden Materialien und Produkte so lange wie möglich geteilt, geleast, wiederverwendet, repariert, aufgearbeitet und recycelt. Sie sollen also in einem Kreislauf gehalten werden. Dies setzt voraus, dass bereits vor Produktionsbeginn sichergestellt ist, das Produkt in der Kreislaufwirtschaft umsetzen zu können. So ist beispielsweise vorab zu ermitteln, ob eine stoffliche Rückgewinnung möglich ist.

Ziel der Kreislaufwirtschaft ist es, die Abfallproduktion auf ein Minimum zu reduzieren und die bestmögliche Wertschöpfung zu generieren. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass der Begriff der Kreislaufwirtschaft kein Synonym für Abfallwirtschaft darstellt. Zudem bildet sie den Gegensatz zur Linearwirtschaft, also der sogenannten Wegwerfwirtschaft.

Warum ist sie wichtig?

Die Linearwirtschaft war historisch bedingt das beherrschende Modell in der Produktion und im Verbrauch. In der industriellen Revolution bauten die Prozesse linear aufeinander auf, da die Gesellschaft den Konsum als einmalige Nutzung von Gütern begriff. Dies hat dafür gesorgt, dass jahrelang auf Ressourcen und Rohstoffe zurückgegriffen worden ist, ohne dabei zu beachten, dass diese nicht unbegrenzt zur Verfügung stehen. Hinzu kommt, dass Weltbevölkerung und mit ihr die Rohstoffnachfrage stark gewachsen ist. Also Folge davon sind Ressourcen und Rohstoff mittlerweile stark verknappt.

Außerdem sind die Auswirkungen der Rohstoffgewinnung, aber auch deren Verwendung nicht außer Acht zu lassen. Denn dadurch erhöht sich der Energieverbrauch und daraus resultierend der CO₂-Ausstoß. Die Politik erhöht darum unter anderem im Bereich Nachhaltigkeit den Druck auf Unternehmen. In Deutschland soll beispielsweise mit dem Klimaschutzgesetz eine Treibhausneutralität im Jahr 2045 erreicht sein. Zur Einordnung: Derzeit schlägt die Produktion von Materialien mit 45 Prozent in den der CO₂-Emissionen zu Buche. Nicht nur deshalb sollten Unternehmen umdenken und ihren Fokus auf die Kreislaufwirtschaft legen.

Beispielfall aus der Praxis

Konstantin Klever übernimmt von seinem Vater Klaus die Geschäftsführung der Klever GmbH. Das Unternehmen hatte seinen Fokus historisch bedingt auf der Linearwirtschaft. Ein Modell, von dem Konstantin sich lösen möchte. Er möchte die Produkte bestmöglich nach dem Modell der Kreislaufwirtschaft planen, strukturieren und produzieren. Die Digital-Weber unterstützen Konstantin bei der Wahl des passenden Cloud-ERP. So kann er seinen Plan effizient umsetzen.

Konstantin stellt auf Kreislaufwirtschaft um

Welche Vorteile hat Kreislaufwirtschaft?

Aber nicht nur der politische Druck sollten für Betriebe ein Grund sein, sich auf die Kreislaufwirtschaft zu fokussieren. Schließlich bringt dieses Modell auch einige Vorteile:

Wie kann Cloud-ERP die Kreislaufwirtschaft unterstützen?

ERP, also Enterprise Ressource Planning, hat eine ganzheitliche Sicht auf das Unternehmen. Somit ist es unverzichtbar, dass die ERP-Lösung das Modell der Kreislaufwirtschaft ebenso ganzheitlich unterstützt. Dies wird ermöglicht durch die Tatsache, dass das System den Lebenszyklus des Produkts abbildet. Unter anderem sollte leicht einzusehen sein, welche Komponenten in dem Produkt enthalten sind. Dies lässt sich über eine Stückliste realisieren. Ebenso spielt die Nachverfolgbarkeit des Produkts eine Rolle. Hierbei ist die Funktion der Chargen- und Seriennummern essenziell. Handelt es sich um Produkte, die einer Garantie oder Wartung unterliegen, erfolgt die Abbildung beispielsweise über das Gerätemanagement. Ebenso unterstützend ist ein gut aufgestelltes Vertragsmanagement.

Haben Sie Fragen?

Sie möchten Kreislaufwirtschaft in Ihrem Unternehmen umsetzen und von den Vorteilen des Modells profitieren? Cloud-ERP kann Sie hierbei effizient unterstützen! Wir helfen und beraten gerne. Verabreden Sie sich mit uns auf einen (virtuellen) Kaffee. Gemeinsam finden wir eine passende Lösung für Sie und helfen Ihnen bei der Reise ins DigiTAL.

Kommen Sie mit uns ins DigiTAL. Gemeinsam bringen wir Ihr Unternehmen auf Kurs!

Jedes Unternehmen hat individuelle Anforderungen – kein Kurs ist derselbe. Deshalb weben wir gemeinsam mit Ihnen Ihr individuelles Segel für die Reise ins DigiTAL. Unsere Software-Lösungen bilden hierfür Ihre individuelle Grundlage.

Seit mehr als 20 Jahren befahren wir DIGITAL-WEBER den Datenfluss ins DigiTAL. Wir gehen individuell auf Ihre Bedürfnisse ein und helfen Ihnen, Digitalstrategien zu entwickeln sowie diese gemeinsam umzusetzen. 

Wer nicht weiß, wie er sein Schiff segelt, geht unter. Ob persönliche Coachings, maßgeschneiderte Workshops auch online oder zeitsparende Inhouse-Trainings – unsere Experten sind Ihr kompetenter Kapitän für alle Gewässer.

Wie ein Segelschiff, muss Ihre Unternehmenssoftware gewartet und verwaltet werden. Dafür benötigen Sie eine Crew, die sich mit der Thematik auskennt und sich zudem permanent weiterbildet.

Wie ein Segelschiff, muss Ihre Unternehmenssoftware gewartet und verwaltet werden. Dafür benötigen Sie eine Crew, die sich mit der Thematik auskennt und sich zudem permanent weiterbildet.

Aktuelle Beiträge aus unserem Blog

So erreichen Sie uns!

DIE DIGITAL-WEBER
Schleißheimer Str. 39
85748 Garching bei München

Tel.: +49 (89) 24 41 46 52 – 0

Service-Zeiten: 09:00 – 12:30 und 13:30 – 17:00
von Montag bis Freitag (außer an bayerischen Feiertagen)

E-Mail: team[[at]]die-digital-weber.de

Kommen Sie mit uns ins DigiTAL. Gemeinsam bringen wir Ihr Unternehmen auf Kurs!

Unser Trend-Radar

In unserem Trend-Radar finden Sie Themen, die unsere Kundschaft aktuell verstärkt beschäftigen.

Das beschäftigt unsere Kundschaft aktuell:

Digitale Geschäftsprozesse

Die Reise ins DigiTAL sieht bei jedem Unternehmen anders aus. Manche starten noch in Analogien inmitten von Papierbergen, andere setzen bereits die Segel für den Digitalwind, um auf dem Datenfluss die letzten Meter zu bestreiten.

Unternehmens-
software

Projekt-
management

... und ein weiteres Thema:

Online-Marketing & Inbound

Sind auch Sie bereits einmal über den Begriff "Inbound" gestolpert und haben sich gefragt, was eigentlich dahintersteckt? Wir bieten Ihnen einen ausführlichen Überblick über die verschiedenen Bereiche und erklären, welche Bedeutung Inbound auch für Ihr Unternehmen und Ihre Marke hat.
... wichtig auch für viele Unternehmen:

Work Life Balance

Die Work-Life-Balance wird immer wichtiger. Sie steht für einen Zustand, in dem Arbeits- und Privatleben miteinander in Einklang stehen. Denn eine Crew, bei der die Work-Life-Balance stimmt, ist engagierter und motivierter. Das steigert das Unternehmenswachstum!

Hybrides
Arbeiten

Human Centric & Growth Mindset

... und das Meta-Thema unserer Zeit:

Von Analogien ins DigiTAL

Das DigiTAL ist ein virtueller Ort, in dem Sie mit Ihrem Unternehmen eine digitale Infrastruktur, eine EAS-Architektur, haben. Damit können Sie Ihr digitales Unternehmenswachstum vorantreiben. Kommen Sie mit uns ins DigiTAL, lassen Sie uns die Segel setzen!

Förderung mit
dem Digitalbonus

Enterprise Application Software (EAS)

Mehr aktuelle Themen auf unserem Blog: